Start Japanische Küche Zutaten Jōshinko

Jōshinko

Jōshinko (上新粉, seltener auch 上糝粉) ist ein feines japanisches Reismehl. Dieses wird aus japanischem Rundkornreis hergestellt, der gewaschen, getrocknet und dann mit Zugabe von ein wenig Wasser fein zermahlen wurde. Letztlich wird das daraus gewonnene Pulver erneut getrocknet und verpackt. Unterschieden wird zwischem shinko (新粉), namishinko (並新粉) und jōshinko (上新粉) – was jeweils die Grobheit des Mehls beschreibt. Letztere ist die feinste, shinko die gröbste Mehlsorte unter diesen Dreien.

Aussehen und Geschmack

Bei Jōshinko handelt es sich um ein weißes, fein gemahlenes Mehl mit angenehmen Reisgeschmack. Verarbeitet hat es eine zähe, teigige Konsistenz.

Verwendung

Verwendet wird es vor allem für Wagashi (jap. Süßigkeiten) wie dango (団子), kashiwa·mochi (柏餅) oder uiro (外郎).

Einkauf und Lagerung

Jōshinko kann man in einigen Düsseldorfer Asialäden sowie online kaufen. 100g kosten zwischen 1 € und 1,75 €. Wie jedes Mehl sollte es trocken und kühl gelagert werden. Für das Aroma empfiehlt es sich außerdem das Mehl luftdicht zu verpacken.

100g haben etwa 346kcal.

Rezeptbeispiele

Tsukimi Dango Mitarashi Dango Hishi Mochi Yomogi Daifuku Ichigo Okayu

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here