Start Japanische Küche Zutaten Kombu

Kombu

Kombu oder Konbu (昆布) ist ein Riementang und eine unverzichtbare Zutat in der japanischen Küche, die bereits seit 797 verwendet wird. Es wird sowohl bei der Lebensmittelherstellung als auch im kulturellen Bereich verwendet. Der natürliche Lebensraum des Seetangs ist der nördliche Teil Japans bei Hokkaidō. In der Natur wird er alle zwei Jahre, im Anbau jedes Jahr geerntet. Der Riementang hat einen hohen Jodgehalt und ist reich an Kalzium, Karotin, Eisen und Ballaststoffen.

Aussehen und Geschmack

Kombu hat eine bräunliche Farbe und kann zwischen 5 und 35cm breit sowie 30cm und 20m lang werden. Für gewöhnlich ist er etwa 3mm dick. Er riecht deutlich nach Meer und hat einen ebenso intensiven Geschmack.

Verwendung

Kombu wird vor allem zur Herstellung von Dashi verwendet. Andere Arten werden jedoch auch gehobelt oder als Suppeneinlage genutzt. Ebenso wird er bei Festen und als Badezusatz verwendet und kann als natürlicher Kaugummi fungieren.

Einkauf und Lagerung

Kombu kann man in Deutschland nur getrocknet in Asialäden kaufen. Es gibt verschiedene Größen und Qualitäten, die man unter anderem am Preis erkennt. Er sollte kühl und trocken gelagert werden und hält sich so mindestens ein Jahr.

Rezeptbeispiele

Dashi (Ichiban + Niban) Kyūri to edamame no pikurusu Hakusai no tsukemono Yudōfu Spinat und Chinakohl tsuke Oden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here