Start Japanische Küche Zutaten Onigiri Nori

Onigiri Nori

Onigiri Nori (おにぎり海苔), auch Onigiri firumu·ire (おにぎりフィルム入り) oder Conbini Onigiri (コンビニおにぎり) genannt, sind in Folie eingewickelte Noristreifen für Onigiri (Reisbällchen). Man findet sie auch ganz ohne Nori oder als blosse Verpackung a la Frischhaltefolie, aber mit niedlichem Aussehen. Verwendet werden diese Folien zum Transport von Onigiri. Auch in Conbini (Supermärkten) und anderen kleinen Geschäften findet man diese praktische Verpackung. Durch die Folie weicht das Nori nicht auf, sondern bleibt bis zum Verzehr schön knusprig. Dafür muss man lediglich sanft an den Seiten der Folie ziehen und das Onigiri verbindet sich mit dem Nori. Klingt vielleicht kompliziert, ist aber ganz einfach.

Aussehen und Geschmack

Wie bereits erwähnt gibt es verschiedene Arten von Onigiri Folien, mit und ohne Nori, schlicht und sehr bunt. Man kann selbst entscheiden für welche Version man sich entscheidet. Wer es lieber ohne Nori mag, kann auch einfach auf Frischhaltefolie zurückgreifen. Wer knuspriges Nori um sein Reisbällchen bevorzugt, ist mit den Folien sehr gut bedient.

Verwendung

Das Onigiri Nori bzw. die Folie wird zum Transport dieser verwendet. Man verkauft Onigiri so eingepackt, kann sie aber auch gut für den eigenen Gebrauch selbst einwickeln.

Einkauf und Lagerung

Onigiri Nori sollte wie übliches Nori luftdicht verpackt an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden. Man kann es in Asialäden oder online kaufen. Preislich liegen zehn Stück bei etwa 3 €, größere Packungen sind im Vergleich günstiger.

Rezeptbeispiele

Misoyaki Onigiri Onigiri - Omusubi

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here