Start Kalender mit japanischen Festen und Feiertagen

Kalender mit japanischen Festen und Feiertagen

In unserem Kalender tragen wir für euch verschiedene japanische Feste und Feiertage ein und verweisen auf detaillierte Einträge zu diesen – sofern vorhanden.

Januar

2. Montag: seijin no hi Tag des Erwachsenwerdens
4. Samstag: wakakusa yamayaki Grasfeuerfest in Nara

01.: ganjitsu/gantan/shogatsu Neujahrstag und erster Besuch des Tempels im neuen Jahr
02.: kagizome Erstes Schreiben im Neuen Jahr
04.: goyō hajime Erster Geschäftstag
06.: dezome-shiki Neujahrsparade der Feuerwehr in Tokyo
07.: jinjitsu Tag der Menschheit bzw. nanakusa no sekku Sieben-Kräuter-Fest, usokae shinji Festival mit Gimpeltausch

Februar

Anfang Februar: asahikawa fuyu matsuri Asahikawa Winter Festival, otaru yuki akari no michi Otaru Schnee-Lichterweg Festival
Sieben Tage lang: sapporo yuki matsuri Sapporo Schnee Festival

03./04.: setsubun Bohnenwurfzeremonie/Wechsel der Jahreszeit, setsubun mantoro Laternenfest in Nara
04.: risshun Frühlingsbeginn
08.: hari kuyō Nadelgedenken
11.: kenkoku kinen no hi Tag der Reichsgründung
14.: barentain Valentinstag

März

03.: hina matsuri Mädchen- oder Puppenfest – gehört zu den go sekku
13.: kasuga matsuri Schreinfestival am Kasuga Schrein in Nara
14.: howaito dē White Day
21.: shunbun no hi Frühlingsanfang

April

08.: hana matsuri Blumenfest zu Buddhas Geburtstag
14./15.: takayama matsuri Fest(e) in Takayama zum Frühling (2 Tage)
29.: shōwa no hi Gedenktag für den Shōwa-Kaiser, Start der Golden Week

Mai

03.: kenpō kinen-bi Verfassungsgedenktag
03./04.: hakata dontaku (minato) matsuri Parade in Fukuoka
03.-05.: hamamatsu matsuri Flugdrachenfestival in Hamamatsu
04.: midori no hi Tag des Grüns
05.: kodomo no hi Kinderfest – gehört zu den go sekku
08.: haha no hiMuttertag
15.: aoi matsuri Fest zu Ehren der Kamo-Schreine in Kyōto
17.: toshogu matsuri Parade am Tōshō-gu Schrein in Nikkō

Juni

2. Samstag: chagu chagu umakko Pferde Parade in Iwate
3. Sonntag:
chichi no hi Vatertag

07.-17.: sannō matsuri Shintōfest in Tōkyō
14.-16.:
hokkaido schrein fest (sapporo festival) Parade in Maruyama
21.: geshi Sommersonnenwende

Juli

Ganzer Monat: gion matsuri Berühmtes Fest in Kyōto
3. Montag im Juli: umi no hi Tag des Meeres (gesetzlicher Feiertag)
4. Freitag im Juli: tobata gion yamagasa matsuri Fest in Fukuoka
Letzer Samstag im Juli: hanabi taikai Großes Feuerwerk in Tōkyō

07.: tanabata Sternenfest – gehört zu den go sekku
14.: nachi no hi matsuri Feuerfest in Wakayama
17.: gion matsuri Parade und Höhepunkt des Gion Matsuri in Kyōto (welches den ganzen Monat dauert)
24.: gion matsuri Parade und Höhepunkt des Gion Matsuri in Kyōto (welches den ganzen Monat dauert)
24./25.: tenjin matsuri Fest am Tenmangu Schrein in Osaka

August

02.: nebuta matsuri Sommerfest in Nebuta (6 Tage)
03.: kanto matsuri Fest in Akita, angelehnt ans Sternenfest (4 Tage)
06.: tanabata (Sendai) Sternenfest in Sendai (3 Tage)
11.: yama no hi Tag des Berges
12.: awa odori Tanzfest in der Präfektur Tokushima als Teil des Totenfestes (4 Tage)
13.: o-bon Totenfest (3 Tage)
16.: daimonji Freudenfeuer in Kyōto zum Ende des Totenfestes

September

3. Montag im September: keirō no hi Tag des Respekts vorm Alter
Unterschiedlich: tsukimi Mond(schau)fest

01.: nihyaku·tōka 210. Tag nach dem Frühlingsanfang (nach dem Mondkalender)
09.: kiku no sekku Chrysanthemenfest – gehört zu den go sekku
14.: tsurugaoka hachiman-gū reitaisai Jahresfest am Tsurugaoka Hachiman Schrein in Kamakura (3 Tage)
23.:/24.: shūbun no hi Herbstanfang/Herbst-Tag-und-Nachtgleiche

Oktober

2. Montag im Oktober: taiiku no hi Tag des Sports

07.: kunshi matsuri Drachentanz in Nagasaki (3 Tage)
09.: takayama matsuri Fest am Hachiman Schrein in Takayama (2 Tage)
14.: doburoku matsuri Erntefest in Shirakawa (6 Tage)
14./15.: nada no kenka matsuri Fest am Hachiman Schrein in Himeji
17.: shuki-sai togyo-sai Herbstfest am Toshogu Schrein in Nikko
22.: jidai matsuri Fest der Zeitalter in Kyōto
22.: kurama matsuri Feuerfest in Kyōto

November

02.: karatsu kunshi Parade in Karatsu (3 Tage)
03.: bunka no hi Tag der Kultur
03.: daimyō gyōretsu Parade der Territorialfürsten in Hakone
15.: shichi-go-san Sieben-Fünf-Drei Kinderfest
23.: kinrō kansha no hi Tag des Dankes für die Arbeit

Dezember

15.: on matsuri Fest am Kasuga Wakamiya Schrein in Nara (4 Tage)
23.: tennō tanjōbi Geburtstag des jetzigen Kaisers Akihito
24.: kurisumasu Weihnachten
31.: ōmisoka Letzter Tag des Jahres, Silvester
31.: namahage Namahage in Oga
31.: okera-mairi matsuri Neujahrszeremonie am Yasaka Schrein in Kyōto
31.: joya no kane Läuten der Tempelglocken um Mitternacht (108 Schläge)

Kalender Erklärungen

matsuri (祭り): Matsuri bezeichnen japanische Volksfeste, welche in der Regel regional und recht ausgelassen gefeiert werden. Ursprünglich dienen sie dem Erfreuen einer Gottheit (kami) und der Kommunikation mit dieser. Heute sind es oftmals große Touristenattraktionen. Die Feste stehen meist in Zusammenhang mit einem Shinto Schrein oder einem buddhistischen Tempel.

sekku (節句): Häufig auch mit dem Höflichkeitspräfix go sekku genannt. Sekku bezeichnet Feste, die den Übergang der verschiedenen Jahreszeiten markieren. Diese Tradition wurde aus China übernommen. Insgesamt gibt es fünf Jahreszeitenfeste, die aufgrund ihres Datums (01.07./03.03./05.05./07.07./09.09.) auch Doppelmonatsfeste genannt werden.

Golden Week (ゴールデンウィーク, Gōruden Wīku): Die sogenannte Golden Week bezeichnet in Japan eine Periode verschiedener Feiertage, die Ende April beginnt und Anfang Mai endet. Grundsätzlich umfasst die Woche nur vier Feiertage, jedoch werden die Brückentage häufig frei gegegeben oder frei genommen. Dementsprechend ist die Golden Week die größte Ferienzeit in Japan. Sie umfasst den Shōwa Tag, den Tag der Verfassung, den Tag des Grüns und den Kindertag.