Start Asuka Nabe

Asuka Nabe

Asuka Nabe
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Asuka Nabe (飛鳥鍋) ist eine Spezialität aus der Nara Region. Spezifisch für diese Art Eintopf ist die Beigabe von Hühnchen und Milch sowie weiteren Zutaten, die je nach Geschmack ausgewählt werden. Weiterhin wird jede Portion dieses Nabe mit geriebenem Ingwer garniert, was ihm eine zusätzliche Schärfe verleiht. Entstanden ist das beliebte Wintergericht zur gleichnamigen Asuka-Zeit (592-710), in der auch der Buddhismus nach Japan kam.
Asuka Nabe
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Asuka Nabe (飛鳥鍋) ist eine Spezialität aus der Nara Region. Spezifisch für diese Art Eintopf ist die Beigabe von Hühnchen und Milch sowie weiteren Zutaten, die je nach Geschmack ausgewählt werden. Weiterhin wird jede Portion dieses Nabe mit geriebenem Ingwer garniert, was ihm eine zusätzliche Schärfe verleiht. Entstanden ist das beliebte Wintergericht zur gleichnamigen Asuka-Zeit (592-710), in der auch der Buddhismus nach Japan kam.
Zutaten
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Glasnudeln etwa 15-20 Minuten in warmem Wasser einweichen, sodass sie weich werden.
  2. Chinakohl in mundgerechte Stücke schneiden, den Tōfu in vier Stücke. Shiitake waschen, den Stiel entfernen und optional einritzen (getrocknete Shiitake sollten übrigens mehrere Stunden vor Gebrauch in Wasser eingelegt werden!). Zusammen mit dem Konbu im Topf anrichten und Hühnerbrühe sowie Mirin eingießen. Den Topf nun zum Kochen bringen.
  3. Wenn die Mischung kocht auch Milch, Salz und die Hühnerbeine hinzugeben. Bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Hierbei sollte die Milch nicht überkochen! Da sie dennoch starker Hitze ausgesetzt wird, gerinnt sie ein wenig. Das ist aber normal und schadet dem Geschmack nicht. Wer mag, kann den Absatz, der oben schwimmt, jedoch abschöpfen.
  4. In Stücke geschnittene Frühlingszwiebel, von der Wurzel entfernte Enoki, gewaschenen Salat sowie die eingeweichten Glasnudeln dazugeben bzw. ebenfalls im Topf anrichten. Noch einmal für 3-5 Minuten köcheln lassen und anschließend servieren. Nach Geschmack mit geriebenem Ingwer garnieren.
Rezept Hinweise

Weitere mögliche Zutaten/Varianten: Möhren, Schweinefleisch, Rindfleisch, Shungiku, Gobō, Mizuna, Shimeji, Kräuterseitling, Miso…

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here