Butter Roll Pan
Butter Roll Pan (batā·rōru バターロール), wörtlich „Butterbrötchen“, sind kleine fluffige Brötchen, die aufgerollt werden. Es gibt sie in kleinen kompakten Formen (siehe Foto) sowie in Croissant-ähnlichen, länglichen Formen. Sie sind nur leicht gesüßt, weshalb man sie sowohl süß als auch deftig – mit oder ohne Aufstrich – genießen kann.
Portionen
16Brötchen
Portionen
16Brötchen
Zutaten
  • 200g Mehl
  • 75ml Wasserlauwarm
  • 60g Eier1-2 Stück
  • 50g Butter
  • 50g Zucker
  • 25ml Milch
  • 7g Trockenhefe
  • 5g Salz
Anleitungen
  1. Hefe in lauwarmes Wasser geben und auflösen lassen. Ei verquirlen.
  2. Mehl, Zucker, Milch und Ei in eine Schüssel geben und verrühren. Hefewasser hinzugeben und mit dem Knethaken des Mixers kneten, bis sich der Teig in der Mitte zusammenrollt (4-5 Minuten). Nun Butter und Salz hinzugeben und ebenfalls verkneten (1-2 Minuten). Anschließend den Teig per Hand schlagen. Das heißt, dass ihr den Teig immer wieder kräftig auf eine Tischplatte fallen lasst bzw. ein Ende auf den Tisch schlagt. Anschließend an einem warmen Ort 40-50 Minuten gehen lassen.
  3. Nach der ersten Gare den Teig noch einmal durchkneten und in etwa 16 Kugeln aufteilen (Butter Roll Pan sind sehr klein, ihr könnt sie je nach Geschmack aber auch größer machen, müsst dann aber die Backzeit ein wenig erhöhen). Diese nun zu einem langen Tropfen formen und abgedeckt etwa 10 weitere Minuten ruhen lassen.
  4. Nach der zweiten Gare die Tropfen nun mit einem Nudelholz flach drücken. Das untere Ende sollte schmaler sein, als das obere. Jetzt den Tropfen ausgehend vom dickeren Ende vorsichtig aufrollen und auf ein Backblech legen. Das Ende könnt ihr mit ein wenig Eistreiche „festkleben“. Erneut etwa 20-30 Minuten gehen lassen, dabei mit einem feuchten Handtuch abdecken, damit die Oberfläche nicht austrocknet.
  5. Zum Schluss die Brötchen mit einem Ei-Wassergemisch (1:1) bestreichen und in den vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 10-12 Minuten backen.