Start Chiffon Kuchen

Chiffon Kuchen

Chiffon Kuchen
Stimmen: 9
Bewertung: 3.11
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Der Chiffon Kuchen - bessser als Chiffon Cake (シフォンケーキ) bekannt - ist ein sehr fluffiger Kuchen aus Öl, Eiern, Zucker, Mehl und Backpulver. Er wird in Amerika, wo er 1927 erfunden wurde, auch "Angel Cake" genannt. In Japan wurde er in den 1980ern populär. Die Besonderheit des Kuchens liegt darin, dass bei der Zubereitung möglichst viel Luft in den Teig geschlagen wird und er so letztlich sehr leicht und fluffig wird. Dadurch wiegt er fast nichts. Chiffon Kuchen gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen, benötigt wird eine spezielle Chiffon Kuchenform (notfalls durch andere Formen zu ersetzen, dies verändert jedoch das Backergebnis). Das Rezept ist für eine 17er Form.
Chiffon Kuchen
Stimmen: 9
Bewertung: 3.11
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Der Chiffon Kuchen - bessser als Chiffon Cake (シフォンケーキ) bekannt - ist ein sehr fluffiger Kuchen aus Öl, Eiern, Zucker, Mehl und Backpulver. Er wird in Amerika, wo er 1927 erfunden wurde, auch "Angel Cake" genannt. In Japan wurde er in den 1980ern populär. Die Besonderheit des Kuchens liegt darin, dass bei der Zubereitung möglichst viel Luft in den Teig geschlagen wird und er so letztlich sehr leicht und fluffig wird. Dadurch wiegt er fast nichts. Chiffon Kuchen gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen, benötigt wird eine spezielle Chiffon Kuchenform (notfalls durch andere Formen zu ersetzen, dies verändert jedoch das Backergebnis). Das Rezept ist für eine 17er Form.
Zutaten
  • 100 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 65 ml Wasser
  • 55 ml Öl
  • 4 Eiweiß
  • 3 Eigelb
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
Portionen: Stücke
Rezept Anleitung
  1. Als erstens bereiten wir alles vor, wiegen ab und mischen Mehl mit Backpulver zusammen. Auch die Eier dürfen schon getrennt werden. Da Eiweiß sich kalt besser schlagen lässt, bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen. Ofen auf 170°C vorheizen.
  2. Nun zunächst die Eigelbe mit 40g Zucker cremig schlagen. Das dauert mindestens fünf Minuten. Die Masse sollte am Ende weißlich sein und langsam von den Rührstäben des Mixers fließen. Dann Wasser und Öl sowie eine Prise Salz einrühren. Das Mehlgemisch sieben und unterheben. Das klappt am besten mit einem großen Schneebesen. So lange kreisend rühren, bis alle Klümpchen aufgelöst sind.
  3. Jetzt geht es an die Eiweiße. Diese erst langsam auf kleiner Stufe anschlagen. Als nächstes 40g Zucker in zwei Etappen hinzugeben und solange weiterschlagen bis die Masse fest wird. Zieht man die Rührstäbe des Mixers hoch, sollen am Ende kleine Spitzen entstehen. Auch könnt ihr mal die Schüssel umdrehen um zu schauen, ob es fest genug ist.
  4. Die Eiweißmasse nun in drei Teilen unter die vorherige Eigelb-Zucker-Mehl Masse geben und vorsichtig (!) unterheben. Schon der Teig sollte an dieser Stelle fluffig / luftig wirken. Dies lässt sich natürlich nur mit der unvermeidlichen Nasch-Probe testen.
  5. Zum Schluss die Masse aus einiger Höhe an einer Stelle in die ungefettete Chiffon Cake Form fließen lassen und die Oberfläche glatt streichen. Etwa 35-40 Minuten bei 170°C backen und den Kuchen dann sofort umdrehen und mindestens 1-2 Stunden, am besten jedoch abgedeckt über Nacht, auskühlen lassen.
  6. Den Chiffon Kuchen mit einem Brotmesser sägend, nicht drückend, anschneiden. Luftdicht verpackt hält er sich einige Tage. Wer mag, kann ihn außerdem mit Puderzuckermasse oder Schokolade überziehen oder aber mit Sahne / Creme einstreichen.
Kategorie

4 KOMMENTARE

  1. Habe heute das Rezept ausprobiert,
    Aber leider ist es mal wieder passiert das der Kuchen weit über die Form gekommen ist und man ihn wider nur sehr schlecht umgedreht auskühlen lassen kann.
    Der Kuchen ist höher als die Füße und das Rohr in der mitte.
    Muss ich eventuell weniger Backpulver benutzen?
    Also nur einen haben TL?

    • Wenn der Kuchen höher geworden ist, kannst du ihn vielleicht auf Tassen oder so stellen, damit er auskühlen kann (also die Füße auf die Tassen stellen). Ansonsten versuche doch einfach mal etwas weniger Teig zu verwenden bzw. die Mengen anzupassen. 😉

  2. Ich wollte den Kuchen das erste mal ausprobieren und habe eine 22 cm Form, was muss ich an der menge der Zutaten alles verändern? Danke für deine Tipps…. Ich habe ja großen Respekt vor 😀

    • Vielen Dank! 🙂 Ich würde die Menge der Zutaten entweder um ein Drittel oder gar die Hälfte verlängern. Da muss man ein wenig rumprobieren. Aber falls zu viel Teig übrig sein sollte, kannst du ihn ja noch in kleine Förmchen füllen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here