Start Chigiri Age

Chigiri Age

Chigiri Age
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Chigiri Age (ちぎり揚げ) sind leckere Bällchen aus Geflügelhackfleisch, die durch Frittieren zubereitet werden. Wie es der Name des Gerichts bereits verrät (chigiri bedeutet "zerreißen"), werden die Bällchen nicht sorgfältig in eine runde Form geformt, sondern einfach von der Hackfleischmischung „abgerissen“ und gleich frittiert. Die Bezeichnung Chigiri Age ist in der japanischen Küche ein Oberbegriff für verschiedene Gerichte aus Fleisch, Fisch oder Gemüse, die in dieser oder einer ähnlichen Weise zubereitet werden.
Chigiri Age
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Chigiri Age (ちぎり揚げ) sind leckere Bällchen aus Geflügelhackfleisch, die durch Frittieren zubereitet werden. Wie es der Name des Gerichts bereits verrät (chigiri bedeutet "zerreißen"), werden die Bällchen nicht sorgfältig in eine runde Form geformt, sondern einfach von der Hackfleischmischung „abgerissen“ und gleich frittiert. Die Bezeichnung Chigiri Age ist in der japanischen Küche ein Oberbegriff für verschiedene Gerichte aus Fleisch, Fisch oder Gemüse, die in dieser oder einer ähnlichen Weise zubereitet werden.
Zutaten
  • 250 g Hackfleisch (Geflügel)
  • 50 g Zwiebel
  • 20 g Möhre
  • 15 g Beni shōga
  • 1 EL Sake
  • 1/2 TL Salz
  • Frittieröl
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Zwiebeln in 2 – 3 cm, etwas breitere Streifen bzw. Stückchen schneiden.
  2. Möhren in ca. 2 – 3 cm lange sehr dünne Streifen schneiden.
  3. In einer großen Schüssel Geflügelfleisch und Salz gut vermischen.
  4. Möhrenstreifen, Zwiebelstückchen, Ingwerstreifen und Sake dazu geben und alles gut vermischen.
  5. Öl in einer Pfanne auf ca. 170 Grad erhitzen.
  6. Die Hackfleischmasse entweder mit der Hand oder mit einem Löffel in mundgerechten Portionen nehmen, in die Pfanne geben und frittieren.
  7. Die Bällchen ab und zu drehen, so dass sie gleichmäßig erhitzt werden.
  8. In ca. 12 min. werden die Bällchen etwas bräunlich. Dann die Hitze etwas reduzieren, so dass die Oberfläche der Bällchen durch Überhitzung nicht zu hart wird.
  9. Noch ein paar Minuten so weiter frittieren. Wichtig ist dabei, die Bällchen genug zu frittieren, ohne dass sie außen rum zu hart werden.
  10. Nach Geschmack mit einer Zitrone und etwas Grünes servieren.
Rezept Hinweise

Mit 15g Beni Shōga kann es ziemlich scharf sein. Das kann auch vom dazu benutzten Ingwer abhängen. Für den ersten Versuch würde ich euch vorsichtshalber 10g empfehlen, es sei denn, man mag die Schärfe des Ingwers sehr.

→ Dieses Rezept stammt von unserer Gastschreiberin Rie von Kawaii Nohara.

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here