Start Chijimi - koreanischer Pfannkuchen

Chijimi – koreanischer Pfannkuchen

Chijimi - koreanischer Pfannkuchen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Chijimi (チヂミ), kor. jeon, buchimge oder jijimi, ist ein koreanischer Pfannkuchen. Allerdings eine deftige Variante! Frisch ist es außen knusprig und innen noch schön weich. Obwohl das Gericht eigentlich aus Korea kommt, ist es auch in Japan sehr beliebt. Hier wird es z.B. gerne mit Nira gegessen. Allerdings sind auch weitere Gemüsesorten sowie Meeresfrüchte möglich.
Chijimi - koreanischer Pfannkuchen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Chijimi (チヂミ), kor. jeon, buchimge oder jijimi, ist ein koreanischer Pfannkuchen. Allerdings eine deftige Variante! Frisch ist es außen knusprig und innen noch schön weich. Obwohl das Gericht eigentlich aus Korea kommt, ist es auch in Japan sehr beliebt. Hier wird es z.B. gerne mit Nira gegessen. Allerdings sind auch weitere Gemüsesorten sowie Meeresfrüchte möglich.
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 2 Eier
  • 2 TL Sesamöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Bund Nira
Für die Sauce
  • 3 EL Ponzu
  • 2 TL Sesamöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 kl Frühlingszwiebel
  • 1/2 TL Chilipulver
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Die Zutaten für den Teig (Mehl, Wasser, Eier, Salz, Sesamöl) mischen. Es sollte ein sehr glatter, klümpchenfreier Teig werden. Diesen mindestens eine Stunde, am besten aber sogar 3 Stunden oder länger im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das gewünschte Gemüse vorbereiten. Am besten in ca. 5cm lange Streifen schneiden. Außerdem die Zutaten für die Sauce mischen.
  3. Nach der Ruhephase das Gemüse zum Teig geben. Gut mischen.
  4. Etwas Sesamöl in eine Pfanne geben und etwa 1/3 des Teiges hineinfließen lassen. Einen Deckel auf die Pfanne geben und ca. 3 Minuten dämpfen. Anschließend wenden und nochmal 3-4 Minuten anbraten. Das Chijimi wird goldbraun!
  5. Mit der zusammengerührten Sauce oder etwas Mayonnaise genießen.
Rezept Hinweise

Wer den Schnittknoblauch, nira, nicht bekommt, kann sich Alternativen (normaler Schnittlauch?) suchen oder ihn weglassen. Weitere Möglichkeiten sind zum Beispiel Möhre, Sojasprossen, Zwiebeln oder sogar Käse und Kimchi. Auch Meeresfrüchte wie Tintenfisch sind möglich. Die Zutaten können nach Belieben dazugegeben werden.

Kategorie

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here