Start Chirashi Sushi

Chirashi Sushi

Chirashi Sushi
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Chirashi Sushi (散らし寿司) ist eine Art von Sushi, bei der die kleingeschnittenen Zutaten lose über den Sushireis gegeben werden. Deswegen nennt man diese Art auch „Streu-Sushi“. Man unterscheidet zwischen Chirashi Sushi im Restaurant und im häuslichen Bereich. Bei ersterem werden die Beilagen ebenfalls auf den Reis gegeben, jedoch kunstvoll in einer Schale angerichtet und drapiert.
Chirashi Sushi
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Chirashi Sushi (散らし寿司) ist eine Art von Sushi, bei der die kleingeschnittenen Zutaten lose über den Sushireis gegeben werden. Deswegen nennt man diese Art auch „Streu-Sushi“. Man unterscheidet zwischen Chirashi Sushi im Restaurant und im häuslichen Bereich. Bei ersterem werden die Beilagen ebenfalls auf den Reis gegeben, jedoch kunstvoll in einer Schale angerichtet und drapiert.
Zutaten
  • Reis Sushireis
  • Kombu
  • Sushi-Essig
  • 1 Möhre klein
  • 1-2 EL Bambussprossen
  • 1-2 EL Gobō
  • 4 Shiitake
  • 4 Scheiben Lotuswurzel
  • 100 ml Dashi
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz
Für den Eiercrêpe (Usuyaki Tamago)
Für das Topping
  • Zuckerschoten
  • 2 EL Ikura
  • 6-8 Garnelen klein
  • 1/2 Blatt Nori
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Reis mit einem Stück Kombu wie gewohnt kochen.
  2. Währenddessen Möhre und Gobō schneiden und in dünne Streifen schneiden bzw. in Stücke raspeln. Shiitake (getrocknete müssen mehrere Stunden zuvor – am besten über Nacht – in Wasser eingelegt werden) in dünne Streifen schneiden. Lotuswurzelscheiben halbieren oder vierteln. Gemüse kurz in der Mischung aus 100ml Dashi, 1 EL Zucker, 1 EL Sojasauce und etwas Salz gar kochen.
  3. Wenn der Reis gar, aber noch heiß ist, Sushi-Essig und Gemüse hinzugeben und gut vermengen.
  4. Zuckerschoten gar kochen und mit kaltem Wasser abschrecken. In Stücke schneiden.
  5. Eier mit je 1 EL Zucker, Dashi oder Wasser und Stärke sowie etwas Salz verquirlen. Die Masse mehrmals durch ein feines Sieb geben. Anschließend in einer gut beschichteten Pfanne etwas Öl mit einem Küchentuch auftragen und auf kleiner Stufe erhitzen. Etwa die Hälfte der Masse hineingeben und die Pfanne wie bei einem Crêpe sanft hin und her schwenken. Sobald sie fest wird, den Herd abstellen und die Pfanne auf einen kalten Untergrund stellen. Bei geschlossenem Deckel abwarten bis das Ei völlig gestockt ist, anschließend den Vorgang wiederholen. Wenn die Eiercrêpe abgekühlt sind, zweimal falten und in dünne Streifen schneiden.
  6. Garnelen kochen und abkühlen lassen.
  7. Nori in dünne Streifen schneiden.
  8. Den abgekühlten Sushireis in Schalen füllen. Die Eierstreifen darüber geben und mit Zuckerschoten, Garnelen und Ikura garnieren. Noristreifen zum Schluss darübergeben.
Rezept Hinweise

Sushi Essig: Wer keinen fertigen Sushi-Essig hat, kann sich diesen ganz leicht aus 2 EL Reisessig, 2 EL Zucker und 1 TL Salz anrühren. Die Mischung kurz aufkochen lassen, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben.

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here