Start Curry Rāmen

Curry Rāmen

Curry Rāmen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Rāmen (ラーメン) bezeichnet sowohl die Nudelsorte, als auch die daraus hergestellt Nudelsuppe. Von dieser gibt es vier Hauptsorten: Shōyu, Miso, Shio und Tonkotsu. Bei Curry Rāmen (カレーラーメン) ist der Curry geschmacksbestimmend. Die Einlagen können je nach Geschmack, Geschäft und Region variieren.
Curry Rāmen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Rāmen (ラーメン) bezeichnet sowohl die Nudelsorte, als auch die daraus hergestellt Nudelsuppe. Von dieser gibt es vier Hauptsorten: Shōyu, Miso, Shio und Tonkotsu. Bei Curry Rāmen (カレーラーメン) ist der Curry geschmacksbestimmend. Die Einlagen können je nach Geschmack, Geschäft und Region variieren.
Zutaten
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Rāmennudeln kochen, nicht abschrecken und auf zwei Schüsseln verteilen. Sojasprossen, Pak Choi und Mais auf die Nudeln geben. Während die Nudeln kochen, Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.
  2. Zwiebel grob schneiden und mit dem Currypulver kurz in einen Topf anschwitzen. Brühe, Milch, Sake und Sojasauce hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Zwiebelstücke herausnehmen.
  3. Brühe nun vorsichtig in die Schüssel geben. Letztlich noch mit Frühlingszwiebelringen und Sesam bestreuen.
Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here