Start Custard Pudding (Purin)

Custard Pudding (Purin)

Custard Pudding (Purin)
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Custard Pudding (カスタードプリン), auch purin (プリン) genannt, gehört zu den typischen Süßspeisen in Japan. Gemeint ist damit ein Vanillepudding, der jedoch eine andere Textur aufweist als der typisch deutsche Pudding. Er ist fester, jedoch gleichzeitig samtig. Eine weitere Besonderheit ist die Karamellschicht auf dem Pudding.
Custard Pudding (Purin)
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Custard Pudding (カスタードプリン), auch purin (プリン) genannt, gehört zu den typischen Süßspeisen in Japan. Gemeint ist damit ein Vanillepudding, der jedoch eine andere Textur aufweist als der typisch deutsche Pudding. Er ist fester, jedoch gleichzeitig samtig. Eine weitere Besonderheit ist die Karamellschicht auf dem Pudding.
Zutaten
  • 250 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1/2 Vanilleschote
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Wasser
  • 2 EL Wasser
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Puddingformen (sie sollten hitzebeständig sein) mit ein wenig Butter einfetten.
  2. 40g Zucker mit einem Esslöffel Wasser in einen Topf geben und erhitzen. Nicht rühren, sondern maximal ein wenig den Topf schwenken. Warten (und genau beobachten!) bis sich der Zucker gelöst hat und braun verfärbt. Dann vom Herd nehmen, zwei weitere Esslöffel heißes Wasser hinzugeben und schwenken. Vorsicht, das kann spritzen - also bitte mit genügend Abstand zum Topf arbeiten. Karamell in die Puddingformen geben - er sollte den Boden dieser bedecken.
  3. Nun Eier mit einem Schneebesen sanft verrühren. Der Schneebesen sollte am besten ständig den Boden berühren, damit nicht so viele Bläschen entstehen. Zucker ebenfalls unterrühren. Milch nun vorsichtig erhitzen - sie sollte heiß sein, aber noch so, dass man den Finger problemlos hineinhalten kann. Die Milch unter Rühren in die Eier-Zuckermischung geben.
  4. Zum Dämpfen einen Dampfgarer, Mushiki oder Reiskocher vorbereiten, d.h. das Wasser zum Kochen bringen. Es geht auch in einer hohen Pfanne mit Deckel, in der die Förmchen problemlos Platz finden. In dieser dann ein Küchentuch unterlegen, die Förmchen darauf stellen und etwa zur Hälfte mit Wasser bedecken. Die Puddinge mit Alufolie abdecken und etwa 20 Minuten dämpfen. Bei der Pfannenmethode sollte das Wasser auf keinen Fall zu sehr blubbern. Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here