Start Gyūdon

Gyūdon

Gyūdon
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Gyūdon (牛丼) zählt zu den sogenannten donburi Gerichten und beinhaltet neben einer Schale Reis vor allem Rindfleisch als Topping. Serviert wird es häufig mit Miso-Suppe und tsukemono. In Japan ist das Gericht sehr beliebt und es gibt zahlreiche Ketten wie Yoshinoya und Sukiya, die sich auf Gyūdon spezialisiert haben. Das Rindfleisch für Gyūdon sollte hauchdünn sein!
Gyūdon
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Gyūdon (牛丼) zählt zu den sogenannten donburi Gerichten und beinhaltet neben einer Schale Reis vor allem Rindfleisch als Topping. Serviert wird es häufig mit Miso-Suppe und tsukemono. In Japan ist das Gericht sehr beliebt und es gibt zahlreiche Ketten wie Yoshinoya und Sukiya, die sich auf Gyūdon spezialisiert haben. Das Rindfleisch für Gyūdon sollte hauchdünn sein!
Zutaten
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Rindfleisch und die halbe Zwiebel in Steifen schneiden. Das Fleisch kurz in kochendes Wasser geben, bis es seine rote Farbe verloren hat.
  2. Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebelstreifen kurz darin anbraten. Flüssigkeiten (Dashi, Sojasauce, Mirin und Sake) vermischen und zusammen mit dem Fleisch in die Pfanne geben. Einen Deckel auf die Pfanne geben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit sollte nahezu vollständig verschwunden sein.
  3. Nun zunächst den fertigen Reis in eine Schale geben. Darüber kommen Rindfleisch und Zwiebeln. Garniert werden kann nun je nach Geschmack mit Shichimi tōgarashi, Beni shōga und Sesam.
Rezept Hinweise
  • Man sollte nach Möglichkeit helle Sojasauce verwenden, damit sich das Fleisch nicht so dunkel färbt. Dies ist aber nur eine Sache der Optik.
  • Den Sake kann man durchaus auch weglassen oder durch Wasser ersetzen.
  • Als Topping kann man zusätzlich auch noch Eier oder Frühlingszwiebeln verwenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here