Start Hittsumi - Suppe mit handgezogenen Nudeln

Hittsumi – Suppe mit handgezogenen Nudeln

Hittsumi - Suppe mit handgezogenen Nudeln
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Hittsumi (ひっつみ, wörtlich "von Hand reißen") ist ein Gericht aus den Regionen Aomori und Iwate. Die Besonderheit besteht hier in selbstgemachten Nudeln, die mit der Hand gezogen werden. Anders als üblich haben diese außerdem eine knödelartige Konsistenz. Die Nudeln werden in einer Suppe mit Gemüse und wahlweise Fleisch/Fisch serviert.
Hittsumi - Suppe mit handgezogenen Nudeln
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Hittsumi (ひっつみ, wörtlich "von Hand reißen") ist ein Gericht aus den Regionen Aomori und Iwate. Die Besonderheit besteht hier in selbstgemachten Nudeln, die mit der Hand gezogen werden. Anders als üblich haben diese außerdem eine knödelartige Konsistenz. Die Nudeln werden in einer Suppe mit Gemüse und wahlweise Fleisch/Fisch serviert.
Zutaten
Für die Nudeln
  • 250 g Mehl (Weizen)
  • 125 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
Für die Brühe
  • 15 g Niboshi (getrocknete Sardinen)
  • 1 St Kombu ca. 10x10cm
  • 1 Handvoll Katsuobushi
  • 1/2 Möhre
  • 25 g Gobō
  • 3 Shiitake
  • 50 ml Sojasauce
  • 25 ml Sake
  • 1 EL Mirin
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz und Pfeffer
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Die Nudeln am Vortag vorbereiten. Mehl mit Salz mischen und schrittweise Wasser hinzugeben. Mit einem Holzlöffel zu einem festen Teig verrühren.
  2. Den Teig nun auf traditionelle Weise oder mit den Händen zu einem elastischen Teig kneten. Bei der traditionellen Weise verpackt man den Teig in Tüten (am besten in zwei Plastikbeutel, damit nichts daneben geht) und knetet ihn in Schrittbewegungen mit den Füßen. Zwischendurch falten und weiter kneten.
  3. Anschließend den Teig in einer Plastiktüte verpacken und bei Raumtemperatur über Nacht ruhen lassen.
  4. Für die Brühe Möhre, Gobō, Shiitake, Niboshi und Kombu in einen großen Topf geben. Mit 1 bis 1,5l Wasser auffüllen und zum Kochen bringen. Dann Katsuobushi hinzufügen und etwa 1 Stunde köcheln lassen.
  5. Eiswasser bereit stellen. Darin ein Sieb legen.
  6. Währenddessen in einem anderen (großen) Topf Wasser zum Kochen bringen. Den Teig in vier Kugeln teilen/formen und diese nochmal dritteln. Sobald das Wasser kocht, immer je einen Teigstreifen nehmen und flach drücken. Anschließend den Teig dünn ziehen und kleine Stücke ins Wasser geben. Ein paar Minütchen kochen lassen - bis sie an der Oberfläche schwimmen.
  7. Die fertigen Nudeln herausfischen und sofort ins Eiswasser legen. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.
  8. Die Brühe nun abseihen, damit keine festen Stücke mehr enthalten sind. Das Gemüse und die Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden. Brühe mit Sojasauce, Sake und Mirin würzen.
  9. Zum Schluss noch einmal die Nudeln zur Brühe geben und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Letztlich die Suppe in große Schüsseln gießen und mit Gemüsestreifen, Shiitake und Frühlingszwiebeln garnieren.
Rezept Hinweise

Sollte der Teig zwischendurch zu klebrig sein, einfach mit ein wenig Mehl bestäuben.

Das Rezept basiert auf einer Vorlage aus dem Buch: So schmeckt Japan!

Kategorie

2 KOMMENTARE

  1. Die habe ich heute probiert! Ist echt lecker und überraschend wohltuend bei den aktuellen Temperaturen. Hatte eigentlich erwartet, dass warme Suppe too much für 30+ °C ist, aber ging super. *_*

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here