Start Hoso Maki Sushi (Veggie)

Hoso Maki Sushi (Veggie)

Hoso Maki Sushi (Veggie)
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Hoso Maki (細巻き), zu deutsch in etwa "dünne Rolle", ist die kleinste Sushi-Variante mit üblicherweise nur einer Füllung (Fisch oder Gemüse). Die fertige Rolle wird in sechs bis acht Stücke geschnitten.
Hoso Maki Sushi (Veggie)
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Hoso Maki (細巻き), zu deutsch in etwa "dünne Rolle", ist die kleinste Sushi-Variante mit üblicherweise nur einer Füllung (Fisch oder Gemüse). Die fertige Rolle wird in sechs bis acht Stücke geschnitten.
Zutaten
Für den Sushi-Essig (Sushi-Su)
Für die Füllung
Zum Servieren
Portionen: Rollen
Rezept Anleitung
  1. Gutes Sushi benötigt guten Reis. Diesen zunächst waschen (etwa drei Durchgänge, bis das Wasser einigermaßen klar ist) und dann mit dem Wasser in einen Topf oder Reiskocher geben. Aufkochen lassen und dann bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verschwunden ist. Letztlich noch ein wenig Dämpfen lassen.
  2. Währenddessen Reisessig, Zucker und Salz vermischen und kurz köcheln lassen, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben. Anschließend den sogenannten Sushi-Essig (sushi-su) zum Reis geben, mischen und den Reis gleichzeitig auflockern und abkühlen lassen.
  3. Während der Reis abkühlt, die Füllungen vorbereiten. Takuan und Gurke in lange Stifte schneiden. Im Fall der Gurke etwa achteln und auf jeden Fall die Kerne entfernen.
  4. Für die dünnen Hoso Makirollen benötigt man nicht das ganze Nori-Blatt - 2/3 bis 1/2 des Blattes genügen. Nori dann auf eine Makisu geben und darauf dünn den Reis verteilen. Unten lässt man jedoch etwa 1cm, oben etwa 2-3cm frei. In die Mitte kommt ein wenig Wasabi (dünn!) und die gewünschte Füllung.
  5. Mit Hilfe der Makisu beginnt man nun vorsichtig von unten das Sushi aufzurollen. Den oberen Teil des Nori-Blattes bestreicht man dabei mit ein wenig Wasser, damit die Rolle besser hält.
  6. Letztlich die Rolle in etwa 2cm dicke Stücke schneiden. Verwendet dazu ein scharfes Messer und befeuchtet es gegebenenfalls ein wenig mit Wasser. Mit Wasabi, Sojasauce und Gari auf einer Geta anrichten.
Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here