Start Hōtō Nabe

Hōtō Nabe

Hōtō Nabe
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Hōtō Nabe (ほうとう鍋) ist eine Spezialität der Präfektur Yamanashi. Hōtō bezeichnet dabei eine spezielle Art von Udon Nudeln. Typische Zutaten sind außerdem Miso und Kürbis, Chinakohl, Möhren, Taro und mehr. Hōtō Nabe zählt zu den Nabemobo Gerichten und wird im Donabe Topf zubereitet.
Hōtō Nabe
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Hōtō Nabe (ほうとう鍋) ist eine Spezialität der Präfektur Yamanashi. Hōtō bezeichnet dabei eine spezielle Art von Udon Nudeln. Typische Zutaten sind außerdem Miso und Kürbis, Chinakohl, Möhren, Taro und mehr. Hōtō Nabe zählt zu den Nabemobo Gerichten und wird im Donabe Topf zubereitet.
Zutaten
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Shiitake über Nacht oder mindestens für fünf Stunden in Wasser einlegen. Dies ergibt die Brühe. Alternativ kann jedoch auch lediglich Dashi verwendet werden. Miso in der Brühe auflösen.
  2. Shiitake ausdrücken, halbieren und den Strung entfernen. Kürbis schälen (wobei die Schale beim Kabocha auch essbar ist) und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Daikon und Möhre längs halbieren und in Stücke schneiden. Taro längs vierteln und ggf. ebenfalls noch stückeln. Frühlingszwiebeln in 3-4cm lange Stücke schneiden. Chinakohl schneiden und Strung der Shimeji entfernen.
  4. Pilze und Gemüse mit der Brühe in den Donabe Topf geben. Für etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Udon Nudeln hinzufügen und erneut etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Heiß servieren und nach Geschmack mit Shichimi tōgarashi bestreuen.
Rezept Hinweise

Anstelle der hier verwendeten Brühe auf Shiitake Basis, könnt ihr auch einfach Dashi verwenden. Es ist außerdem möglich dem Hōtō Nabe noch hauchdünn geschnittenes Fleisch oder Tofu beizufügen.

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here