Start Inari Sushi

Inari Sushi

Inari Sushi
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Inari Sushi (いなりずし, seltener auch 稲荷鮨), auch Inari Zushi, ist Sushi Reis in Aburaage-Taschen. Aburaage bezeichnet frittierten Tōfu. Inari ist im japanischen Shintō die populäre Gottheit (kami) der Fruchtbarkeit, der Füchse und des Reises. Der Hauptschrein dieser Gottheit ist der Fushimi-Inari-Schrein in Kyōto. Da einer Legende zufolge Aburaage die Leibspeise von Füchsen sein soll, wurde das Gericht nach dieser Gottheit benannt. Inari Sushi gibt es seit 1853.
Inari Sushi
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Inari Sushi (いなりずし, seltener auch 稲荷鮨), auch Inari Zushi, ist Sushi Reis in Aburaage-Taschen. Aburaage bezeichnet frittierten Tōfu. Inari ist im japanischen Shintō die populäre Gottheit (kami) der Fruchtbarkeit, der Füchse und des Reises. Der Hauptschrein dieser Gottheit ist der Fushimi-Inari-Schrein in Kyōto. Da einer Legende zufolge Aburaage die Leibspeise von Füchsen sein soll, wurde das Gericht nach dieser Gottheit benannt. Inari Sushi gibt es seit 1853.
Zutaten
  • 250 g Reis Sushireis
  • 300 ml Wasser
  • 12 Aburaage Taschen
  • 3 EL Reisessig
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Die Zubereitung von Inari Sushi ist recht einfach, da es die Taschen schon fertig im Asialaden zu kaufen gibt. Zu Beginn wird der Sushi Reis gewaschen und in Wasser gekocht. Währenddessen Reisessig, Zucker und Salz kurz aufkochen lassen, bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben. Dadurch gewinnt man den sogenannten „Sushi Essig“ sushi su (すし酢).
  2. Sushi-su zum fertigen, noch warmen Sushi Reis geben und gut vermengen. Gründlich auskühlen lassen!
  3. Aburaage Taschen eventuell einmal mit heißem Wasser abspülen und abtupfen. Anschließend sehr vorsichtig öffnen, damit die Taschen nicht einreißen. Mit Sushi Reis füllen.
Rezept Hinweise

Wer möchte, kann die Taschen zusätzlich zum Reis auch noch mit anderen Zutaten wie Omelette, Ikura, Thunfisch und Lachs, Gemüse und vielem mehr gefüllt werden.

Kategorie

1 KOMMENTAR

  1. Sehr nette und interessante Beiträge zum Thema japanische Küche, besonders die Rezepte und Zutaten Erklärung, da wird man bald zum Profi! Bin schon Bento und
    Japan süchtigBravo!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here