Start Japanische Weihnachtstorte (Christmas Cake)

Japanische Weihnachtstorte (Christmas Cake)

Japanische Weihnachtstorte (Christmas Cake)
Stimmen: 2
Bewertung: 2
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Die japanische Weihnachtstorte, Christmas Cake (クリスマスケーキ), ist in Japan Tradition und steht im Mittelpunkt der Feier. Das Fest selbst ist eher ein Pärchenfest, doch die (meist gekaufte) Torte wird auch gern in der Familie geteilt. Dabei spielen sogar Form und Farbe eine Rolle! So sollen Sahne und Erdbeeren mit der runden Form die japanische Flagge symbolisieren. Und natürlich ist die Torte möglichst opulent bis kitschig geschmückt!
Japanische Weihnachtstorte (Christmas Cake)
Stimmen: 2
Bewertung: 2
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Die japanische Weihnachtstorte, Christmas Cake (クリスマスケーキ), ist in Japan Tradition und steht im Mittelpunkt der Feier. Das Fest selbst ist eher ein Pärchenfest, doch die (meist gekaufte) Torte wird auch gern in der Familie geteilt. Dabei spielen sogar Form und Farbe eine Rolle! So sollen Sahne und Erdbeeren mit der runden Form die japanische Flagge symbolisieren. Und natürlich ist die Torte möglichst opulent bis kitschig geschmückt!
Zutaten
  • 100 g Zucker + 5 EL
  • 90 g Mehl
  • 15 g Butter flüssig
  • 3 Eier
  • 1 EL Milch
  • 3 EL Wasser heiß
  • 1 EL Kirschwasser
  • 400 ml Sahne
  • 500 g Erdbeeren
Portionen: variabel
Rezept Anleitung
  1. Die Erdbeeren waschen und bis auf einige Beeren zur Dekoration halbieren (meine Erdbeeren waren relativ klein, da konnte ich mir das Halbieren schenken).
  2. Dann die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Die Eigelbe mit 100g Zucker in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad dick und schaumig aufschlagen. Dann langsam die Butter und die Milch unterrühren. Das Mehl darüber sieben und vorsichtig unterheben. Zum Schluss das steifgeschlagene Eiweiß unterziehen und alles in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 18 cm) füllen.
  3. Bei 170 °C im vorgeheizten Backofen ca. 20 – 25 Minuten backen. Der Kuchen ist durch, wenn bei der Holzstäbchenprobe kein Teig am Hölzchen kleben bleibt. Den Biskuit auskühlen lassen und waagerecht halbieren.
  4. Das heiße Wasser mit 2 Esslöffel Zucker solange verrühren, bis der Zucker aufgelöst ist. Jetzt das Kirschwasser dazugeben und mit der Hälfte der Flüssigkeit den unteren Tortenboden tränken.
  5. Die Sahne steif schlagen und dabei den restlichen Zucker langsam mit einrieseln lassen. Etwas Sahne auf den unteren Boden verteilen, so dass er komplett mit Sahne bedeckt ist. Die Erdbeeren darauf verteilen und mit Sahne bedecken, dann mit dem zweiten Boden abdecken.
  6. Die restliche Sahne auf der Torte verteilen, gegebenenfalls mit etwas Sahne und einem Spritzbeutel dekorieren. Die restlichen Erdbeeren als Dekoration auf der Torte verteilen.
  7. Falls man weihnachtliche Dekoelemente verwenden möchte, mit diesen die Torte dekorieren.
Rezept Hinweise

Wer Schwierigkeiten hat einen Biskuitboden zu halbieren, halbiert einfach den Teig und bäckt zwei Tortenböden. Dazu zwei runde Backrahmen auf einem normalen Kuchenblech benutzen, da kann man die Böden gleichzeitig backen.

Kategorie

3 KOMMENTARE

  1. Kann man auch normalen Saft von Erdbeeren nehmen statt Kirschwasser? Ich habs mit der Leber und Alk kommt da nicht gut, oder könnt ihr mir einen guten Ersatz für Kirschwasser nennen?

    • Ich glaube, dass Kirschwasser kann mit jedem beliebigen Saft ersetzt werden.
      Habe das Rezept zwar noch nicht ausprobiert, aber meist geht es dabei um Geschmack und/ oder Konsistenz. Bei der Menge würde ich aber eher von Geschmack ausgehen. Also tut es normaler Kirsch-oder Erdbeersaft genauso 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here