Start Kakigōri - japanisches Kratzeis

Kakigōri – japanisches Kratzeis

Kakigōri
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Kakigōri (かき氷 oder 欠き氷) ist geschabtes Eis und so ziemlich das populärste, was man im Sommer in Japan so finden kann! Es wurde schon in der frühen Heian Zeit (794-1185) schriftlich erwähnt und gehört seitdem fest zum japanischen Sommer. Traditionell wird ein Eisblock auf einem Gestell über eine Klinge gedrückt und die unten dabei herausfallenden Eissplitter aufgefangen – heute finden eher elektrische Kakigōri Maschinen Anklang, wobei viele Straßenhändler noch immer mit ihren über Generationen genutzen Maschinen arbeiten. Kakigōri Eis wird meist mit (süßem) Sirup angerichtet und es gibt eine unglaubliche Vielfalt an Geschmacksrichtungen. Klassisches Kakigōri wird mit Matcha- oder Erdbeersirup, gesüßter Kondensmilch, Shiratama und Anko serviert. Zur Zubereitung empfielt sich eine Kakigōri Maschine oder ein Handhobel. Crushed Ice Maschinen sind dagegen nicht geeignet.
Kakigōri
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Kakigōri (かき氷 oder 欠き氷) ist geschabtes Eis und so ziemlich das populärste, was man im Sommer in Japan so finden kann! Es wurde schon in der frühen Heian Zeit (794-1185) schriftlich erwähnt und gehört seitdem fest zum japanischen Sommer. Traditionell wird ein Eisblock auf einem Gestell über eine Klinge gedrückt und die unten dabei herausfallenden Eissplitter aufgefangen – heute finden eher elektrische Kakigōri Maschinen Anklang, wobei viele Straßenhändler noch immer mit ihren über Generationen genutzen Maschinen arbeiten. Kakigōri Eis wird meist mit (süßem) Sirup angerichtet und es gibt eine unglaubliche Vielfalt an Geschmacksrichtungen. Klassisches Kakigōri wird mit Matcha- oder Erdbeersirup, gesüßter Kondensmilch, Shiratama und Anko serviert. Zur Zubereitung empfielt sich eine Kakigōri Maschine oder ein Handhobel. Crushed Ice Maschinen sind dagegen nicht geeignet.
Zutaten
  • 1 Eisblock beliebiger Größe (passend zur Maschine)
  • Sirup nach Wahl
  • 2 EL Kondensmilch gesüßt (optional)
  • 3-6 Shiratama optional
  • 2 EL Anko optional
Portionen: variabel
Rezept Anleitung
  1. Shiratama vorbereiten*, das Eis schaben und in der Schüssel auftürmen.
  2. Die Shiratama dekorativ verteilen (evtl. auch das Anko platzieren) und zum Schluss alles mit Kondensmilch und Sirup übergießen.
Rezept Hinweise

Shiratama, Kondensmilch und Anko kann man natürlich auch weglassen.

Wer nicht an japanische gesüßte Kondensmilch kommt, kann „Milchmädchen“ nehmen und es ein bisschen mit Milch verdünnen.

*Für die Shiratama Klösschen 25g Shiratamako mit Zucker vermischen und dann schrittweise bis zu 20ml Wasser hinzufügen, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Daraus kleine Kugeln Formen und diese in kochendes Wasser geben. Warten bis sie von allein an die Oberfläche steigen, dann im kalten Wasser abschrecken.

→ Rezept von Rose

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here