Kare Nabe – Curry Eintopf
Kare Nabe (カレー鍋) ist ein japanisches Eintopfgericht. Neben vielen verschiedenen Zutaten, steht hier die japanische Curry „Sauce“ im Mittelpunkt. Ursprünglich wurde Curry im 19. Jahrhundert von der japanischen Armee nach Japan gebracht. Von dort an entwickelte sich auch der Curry Eintopf. Je nach Wunsch kann hier der Schärfegrad angepasst werden. Empfohlen wird jedoch das in jedem Supermarkt erhältliche Curry Pulver, welches relativ mild ist.
Portionen
4
Portionen
4
Zutaten
Für die Brühe
Für die Einlagen
  • 2St Hühnerbrustfilet
  • 2St Frühlingszwiebel
  • 2St Möhre
  • 2St Kartoffel(n)
  • 2Handvoll Sojasprossen
  • 1St Zwiebel
  • 1/2Pck Shimeji
  • 1/4St Chinakohl
  • 2Zehen Knoblauch(fein gehackt)
  • 1TL Ingwer(fein gerieben)
Anleitungen
  1. Zutaten für die Brühe zusammen mischen (bis auf das Curry, das kommt später dazu).
  2. Möhren und Kartoffeln schälen und in kleine Keile schneiden. Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Chinakohl und Frühlingszwiebeln ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Sojasprossen und Pilze waschen und letztere vom Strung befreien.
  3. Hühnchen in mundgerechte Stücke schneiden und mit etwas Öl im Nabe Topf anbraten bis es goldbraun geworden ist. Zwiebeln hinzugeben und braten bis sie glasig werden. Nun das Curry Pulver hinzugeben und etwa 1 Minute unter Rühren mit anbraten. Brühe hinzugeben.
  4. Jetzt auch alle anderen Zutaten im Topf anrichten. Den Nabe Topf anschließend mit dem Deckel abdecken und etwa 15-20 Minuten kochen lassen. Immer mal wieder schauen, ob auch nichts überläuft!
  5. Zum Schluss den Eintopf heiß servieren. Dafür bekommt jeder eigene Schälchen, in die Brühe und Zutaten hineingegeben werden.
Rezept Hinweise

Als Beilage eignen sich Reis und Udon Nudeln sehr gut.

Alternativ zum Curry Pulver, könnt ihr auch sehr gut Curry Würfel nehmen! Achtet dann jedoch darauf den Salzgehalt anzupassen (z.B. weniger Sojasauce).