Start Matcha Guglhupf

Matcha Guglhupf

Matcha Guglhupf
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Gugelhupf (クグロフ) – also Kuchen aus Hefeteig in einer „Glockenform“ gebacken- schwappte mit der Welle der französischen Patisserie mit nach Japan und wird von einigen Bäckereien angeboten. Das Basisrezept wurde im Laufe der Zeit an japanische Backformgrößen angepasst (in der Regel 15-18cm Formen) und mit typisch japanischen Zutaten wie Matcha, Azukibohnen oder Kinako ergänzt. Es gibt viele unterschiedliche Rezeptversionen – hier möchten wir euch eine mit Matcha vorstellen.
Matcha Guglhupf
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Gugelhupf (クグロフ) – also Kuchen aus Hefeteig in einer „Glockenform“ gebacken- schwappte mit der Welle der französischen Patisserie mit nach Japan und wird von einigen Bäckereien angeboten. Das Basisrezept wurde im Laufe der Zeit an japanische Backformgrößen angepasst (in der Regel 15-18cm Formen) und mit typisch japanischen Zutaten wie Matcha, Azukibohnen oder Kinako ergänzt. Es gibt viele unterschiedliche Rezeptversionen – hier möchten wir euch eine mit Matcha vorstellen.
Zutaten
  • 220 g Mehl
  • 30 g Stärke
  • 1 EL Matcha wer es intensiver mag, kann auch 2 nehmen
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 30 ml Sahne
  • 80 ml Milch
  • 3 g Trockenhefe
  • etwas Mehl
  • Puderzucker
Portionen: Springform (15cm)
Rezept Anleitung
  1. Die Milch erwärmen und mit Trockenhefe und Zucker zu einem Vorteig verrühren – beiseite stellen, bis die Hefe anfängt zu gären (~15 min).
  2. In einer Rührschüssel die trockenen Zutaten vermengen, dann Butter, Sahne, Ei und Hefemischung hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Der Teig sollte ca. 10-15 Minuten bearbeitet werden und danach an einem warmen Ort abgedeckt 30 Minuten ruhen, so dass er sein Volumen verdoppeln kann.
  4. Sollten die 30 Minuten Ruhezeit nicht ausreichen, kann der Teig auch eine Stunde ruhen.
  5. Die Luft aus dem Teig herausdrücken, nochmal leicht kneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Ring in Größe der Backform formen.
  6. Die Backform fetten und mit Mehl bestäuben, dann den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  7. Den Teigring in die Backform legen und abgedeckt nochmals ca. 15 Minuten ruhen lassen.
  8. Bei 180 Grad ca. 15-20 Minuten backen, anschließend gut auskühlen lassen und aus der Form stürzen.
  9. Da der Gugelhupf nicht so süß ist, kann er mit Puderzucken bestäubt oder mit Schokolade überzogen werden (weiße Schokolade passt besonders gut zu Matcha!).
Rezept Hinweise

Wer Variationen mag, kann Trockenfrüchte (Rosinen, Äpfel, Aprikosen…) oder auch Schokoladenstückchen oder – für den japanischen Touch - Azukibohnen mit in den Teig geben.

→ Rezept von Rose

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here