Start Miso Curry Rāmen

Miso Curry Rāmen

Miso Curry Ramen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Würzige Nudelsuppen sind genau das Richtige um sich an kalten, nebligen Wintertagen aufzuwärmen. Inspiriert durch das Miso Curry Ramen (味噌カレーラーメン) im Nudelsuppen-Restaurant Takumi in Düsseldorf, habe ich mich vor kurzem selber an das Gericht gewagt. Die Suppe schmeckt schön pikant und kann nach Belieben mit Zutaten variiert werden. Viel Spaß beim nach Kochen!
Miso Curry Ramen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Würzige Nudelsuppen sind genau das Richtige um sich an kalten, nebligen Wintertagen aufzuwärmen. Inspiriert durch das Miso Curry Ramen (味噌カレーラーメン) im Nudelsuppen-Restaurant Takumi in Düsseldorf, habe ich mich vor kurzem selber an das Gericht gewagt. Die Suppe schmeckt schön pikant und kann nach Belieben mit Zutaten variiert werden. Viel Spaß beim nach Kochen!
Zutaten
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Das Curry stellt ihr nach Rezept oder Anleitung (Convenience Packung) her. Ich hatte noch eingefrorenes Curry mit Gemüse übrig und habe dieses Verwendet. In meine Curry waren bereits Karotten, Zwiebeln und Kartoffeln drin. Als frische Zutaten habe ich noch Shrimps, Naruto, nochmal Möhren, Paprika und Frühlingszwiebeln getan. Ihr könnt die Menge des Currys nach eurem Gusto bestimmen. Bei mir war das Verhältnis Curry/Dashi ungefähr 60:40.
  2. Das Dashi könnt ihr selber zubereiten oder auf das Dashipulver zurück greifen.
  3. Als erstes bereitet ihr das Dashi zu. Gebt dann das (kleingeschnittene) Gemüse und die Rāmen in den Sud und kocht alles bissfest. Stellt die Hitze runter. Der Sud sollte heiß sein, aber nicht mehr kochen. Vermengt nun das Miso Shiro mit der Dashibrühe.
  4. Zuletzt gebt ihr eure Rāmensauce in die Brühe. Vermengt alles gut miteinander bis die Sauce heiß geworden ist. Stilecht serviert ihr Rāmen in großen, tiefen Suppenschüsseln wie auf dem Foto zu sehen. Garniert eure Suppe mit Petersilie und Chili (z. B. Shichimi Togarashi).
Rezept Hinweise

*Als Suppeneinlage könnt ihr z.B. gebratener Schweinebauch, Shrimps, Narutomaki (Fischkuchen), Zucchini, Paprika, Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Petersilie uvm. verwenden.

Anmerkung für Vegetarier/Veganer: Wenn ihr Kombu Dashi ohne Fischflocken verwendet und die Shrimps/Naruto weglasst, könnt ihr Miso Curry Rāmen auch vegetarisch/vegan geniessen.

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here