Start Mochi Choco

Mochi Choco

Mochi Choco
Stimmen: 12
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Bei Mochi Choco (もちチョコ) - Mochi mit Schokoladenfüllung - handelt es sich zwar um keine traditionelle Variante der beliebten Reiskuchen, dennoch um eine recht beliebte. Als Füllung gibt es reine Schokolade sowie Mischungen aus Schokolade und Creme. In Asialäden und mehr findet man auch Instant Varianten.
Mochi Choco
Stimmen: 12
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Bei Mochi Choco (もちチョコ) - Mochi mit Schokoladenfüllung - handelt es sich zwar um keine traditionelle Variante der beliebten Reiskuchen, dennoch um eine recht beliebte. Als Füllung gibt es reine Schokolade sowie Mischungen aus Schokolade und Creme. In Asialäden und mehr findet man auch Instant Varianten.
Zutaten
  • 75 g Schokolade nach Wahl, hier Zartbitter
  • 25 ml Sahne
  • Kakaopulver
  • 60 g Shiratamako
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Sirup am besten Reissirup, sonst Zuckersirup
  • Stärke
Portionen: Stück
Rezept Anleitung
  1. Für die Ganache-Füllung die Schokolade klein hacken. Sahne aufkochen lassen und über die Schokolade geben – das sollte ausreichen, um diese zu schmelzen. Die Mischung cremig rühren und anschließend in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Form gießen. Für mehrere Stunden, besser aber über Nacht, im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Am nächsten Tag aus der Ganache kleine Kugeln formen. Bis zur Weiterverarbeitung kalt stellen (hier bietet sich der Gefrierschrank an).
  3. Eine Arbeitsfläche mit einer dicken Schicht Stärke bepudern.
  4. Shiratamako schrittweise mit Wasser vermengen. Dafür am besten erst einmal gerade so viel Wasser hineingeben, dass eine dicke Paste entsteht - die lässt sich einfacher "zerdrücken". Den Zucker hinein rühren. Es entsteht ein sehr flüssiger Teig - wie Wasser. Diesen in eine mikrowellengeeignete Schüssel geben.
  5. Die Schüssel in die Mikrowelle geben und schrittweise im Minutentakt bei 500 Watt erhitzen. Am besten zunächst zwei Minuten, anschließend je eine Minute erhitzen. Zwischendurch immer herausnehmen und mit einem befeuchteten Holzlöffel umrühren. Nach etwa (maximal) vier Minuten sollte die Masse sehr klebrig, elastisch und fast durchsichtig sein. Achtet darauf die Masse nicht zu überhitzen, sonst ist sie nicht mehr zu gebrauchen!
  6. Die heiße Mochi-Masse auf eine mit Stärke eingepuderte Fläche geben, abkühlen lassen und einmal zur Mitte hin falten. Mit Stärke bepudern. Ist die Masse nur noch lauwarm bis kalt, kann sie in Stücke zerteilt werden. Diese Stücke nun flach drücken und vorsichtig auseinander ziehen. Die Hände dabei stets mit Stärke einreiben, damit nichts kleben bleibt. Die Ganache-Kugeln nun mit der Mochi-Masse umhüllen und diese am Boden fest zusammendrücken. Noch einmal nachformen und optional mit Kakaopulver bepudern.
Kategorie

2 KOMMENTARE

  1. Hallo
    Das Rezept klingt toll und ich würde es gerne ausprobieren, allerdings bin ich etwas verwirrt. In der Zutatenliste steht Reissirup, aber im Rezept selber wird dieser nicht mehr erwähnt. Wofür wird der Sirup verwendet?
    Lg Nadine

    • Huhu,
      danke für deinen Kommentar. Die Mochi Choco kann ich wirklich nur empfehlen. 😉
      Den Sirup kannst du mit in die Mochi Masse geben – auch alternativ zum Zucker. Du kannst ihn aber auch ganz weglassen. 😉
      LG Satsuki

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here