Nama Choco
Bei Nama Choco (生チョコ) handelt es sich um frische, sehr weiche und cremige Schokolade, hier auch Ganache genannt. Hierbei kann man die Schokolade nehmen, die man möchte und diese auch mit exotischeren Gewürzen und Pulvern mischen.
Zutaten
  • 100g SchokoladeZartbitter
  • 50g SchokoladeVollmilch
  • 75g Sahne
  • Kakaopulver
  • Matcha
Anleitungen
  1. Schneidet zunächst die Schokolade möglichst klein und gebt sie in eine Schüssel. Diese kommt dann in ein warmes Wasserbad, damit die Schokolade schmilzt. Auf keinen Fall darf Wasser in die Schokolade kommen! Bringt als nächstes die Sahne in einem kleinen Topf zum kochen und gebt sie zu der Schokolade – das sollte sie dann ganz zum schmelzen bringen. Nun eine ganze Zeit lang die Mischung cremig rühren, bis sich eine homogene Masse ergibt.Gebt die Mischung nun in ein mit Frischhaltefolie ausgelegtes eckiges Gefäß. Die Schokoladenmasse sollte nicht höher als 1cm sein. Lasst die Schokolade erst an einem trockenen Platz abkühlen und gebt sie dann am besten über Nacht in den Kühlschrank zum ruhen.
  2. Am nächsten Tag könnt ihr die Schokolade mit einem heißen Messer in Stücke schneiden. Die Masse ist immer noch sehr klebrig, also aufgepasst. Es ist ebenfalls möglich die Schokolade mit den Händen zu formen, dabei muss allerdings aufgepasst werden, da sie sehr schnell schmilzt! Nachdem ihr eure Wunschform erstellt habt, wälzt ihr sie in Kakaopulver oder Matcha.
Rezept Hinweise

Nama Choco ist sehr hitzeempfindlich und sollte möglichst bald gegessen oder im Kühlschrank aufbewahrt werden!