Start Sake no shioyaki

Sake no shioyaki

Sake no shioyaki
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Sake no Shioyaki (鮭の塩焼き) bedeutet "Lachs gebraten mit Salz". Es ist ein sehr einfaches Gericht und lässt sich schnell zubereiten, außerdem eignet es sich hervorragend für Bento!
Sake no shioyaki
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Sake no Shioyaki (鮭の塩焼き) bedeutet "Lachs gebraten mit Salz". Es ist ein sehr einfaches Gericht und lässt sich schnell zubereiten, außerdem eignet es sich hervorragend für Bento!
Zutaten
  • 2 Lachsfilets entschuppt und ohne Gräten
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Mirin
  • 1 EL Sake
  • Öl
  • 2 Salatblätter
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1/2 Zitrone
  • Daikon
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Überprüft nochmal, ob die Lachsfilets ordentlich entschuppt wurden und alle Gräten entfernt wurden.
  2. Wascht den Lachs einmal in eiskaltem Wasser - dies entfernt eventuellen "Fischgeruch".
  3. Gebt die Filets in einen verschließbaren Gefrierbeutel, fügt das Salz, Mirin und Sake hinzu, verschließt den Beutel und schüttelt, bis sich Flüssigkeit am Beutelboden gesammelt hat. Massiert nun diese Flüssigkeit vorsichtig durch den Beutel in die Lachsfilets ein und legt sie danach für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Schneidet das Grün der Frühlingszwiebeln in ca. 4-5cm lange Stücke.
  5. Erhitzt etwas Öl in einer Pfanne und bratet die Frühlingszwiebeln leicht braun an, lasst sie dann auf Küchenpapier abtropfen.
  6. Gebt nun die Lachsfilets mit der Hautseite in die Pfanne und bratet diese knusprig an. Dies hilft, dass der Fisch später nicht so schnell auseinander fällt.
  7. Bratet nun den Fisch von beiden Seiten kurz an. Er sollte innen noch schön saftig weich und rosa sein, allerdings nicht glasig, denn dann braucht er noch ein wenig.
  8. Reibt den Daikon zu einem feinen Brei und drückt ein wenig der enthaltenen Flüssigkeit aus. Richtet ihn als kleines Häufchen in einer Ecke des Tellers an. Schneidet die Zitrone in Viertel und legt sie als spätere Dekoration beiseite.
  9. Zum Anrichten legt ihr das Lachsfilet nun auf ein Salatblatt in die Mitte des Tellers, drappiert die Frühlingszwiebeln und die Zitronen.
Rezept Hinweise

Bereitet ruhig ein paar Filets mehr zu, denn Reste kann man prima weiterverwerten! Z.B. zu Sake iri Korokke (Korokke mit Lachs) oder ganz einfach unter leicht gesäuerten Reis gerührt und mit Sesamkörnern bestreut... myummi!

→ Rezept von Rose

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here