Start Soba Bōro - Buchweizen Kekse

Soba Bōro – Buchweizen Kekse

Soba Bōro - Buchweizen Kekse
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Soba Bōro (そばぼうろ oder 蕎麦ぼうろ) sind knusprige Kekse aus Buchweizenmehl (soba). Obwohl sie überall in Japan gefunden werden können, sind sie gerade in Kyōto sehr beliebt. Dort gibt es viele Geschäfte, die für ihre Soba Bōro bekannt sind. Die Konsistenz wird mit Biscotti verglichen. Außerdem sind die traditionellen Kekse sehr lange haltbar!
Soba Bōro - Buchweizen Kekse
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Soba Bōro (そばぼうろ oder 蕎麦ぼうろ) sind knusprige Kekse aus Buchweizenmehl (soba). Obwohl sie überall in Japan gefunden werden können, sind sie gerade in Kyōto sehr beliebt. Dort gibt es viele Geschäfte, die für ihre Soba Bōro bekannt sind. Die Konsistenz wird mit Biscotti verglichen. Außerdem sind die traditionellen Kekse sehr lange haltbar!
Zutaten
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 80 g Mehl z.B. Hakurikiko
  • 100 g Zucker z.B. Sanontou
  • 40 g Butter gebräunt und geschmolzen
  • 3 g Backpulver oder Natron
  • 1 Ei Zimmertemperatur
Portionen: Blech
Rezept Anleitung
  1. Die Mehle mit Backpulver und Zucker vermischen. Das Ei hinzugeben und beiseite stellen.
  2. Die Butter in einem kleinen Topf erhitzen bis sie geschmolzen und leicht bräunlich geworden ist (Vorsicht vor dem Anbrennen!). Etwas abkühlen lassen, dann zum Teig hinzugeben.
  3. Aus der ganzen Masse einen geschmeidigen Teig erstellen. Anschließend zu einer Kugel formen und etwa einen Teig im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Den Teig etwa 45 Minuten vor der Verarbeitung herausnehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Auf 0,5cm ausrollen und ausstechen. Traditionell sind das Blumen-Motiv mit einem Loch in der Mitte oder kleine Kugeln/Kreise.
  5. Die ausgestochenen Kekse auf ein Backblech mit Backpapier legen und für 10-12 Minuten bei 180°C im vorgeheizten Backofen backen.
  6. Abkühlen lassenund genießen! 🙂
Rezept Hinweise

Für das Rezept empfehlen sich die japanischen Mehle und den japanischen Zucker. Es ist aber nicht weiter schlimm, wenn ihr einfach normales Mehl und Zucker nehmt. Mischt dabei jedoch etwas braunen Zucker mit dem Weißen. Es kann außerdem sein, dass ihr etwas mehr Butter benötigt, um einen geschmeidigen Teig herzustellen.

Das Buchweizenmehl findet ihr in der Bio-Abteilung großer Supermärkte oder in Bio-Läden bzw. Reformhäusern.

Das Rezept hat auch schon unsere Gastschreiberin Jasielle vorgestellt. Sie hat mich bzw. unsere Backrunde zum Nachmachen inspiriert.

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here