Start Tofu Korokke

Tofu Korokke

Tofu Korokke
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Korokke (コロッケ) ist die japanische Variante unserer Krokette, jedoch wesentlich vielfältiger. Das Gericht kam im 19. Jahrhundert aus Portugal nach Japan und wurde dort adaptiert und dem japanischen Geschmack angepasst. Dies ist eine vegetarische Variante mit Tofu, Möhren und Hijiki Algen. Man kann je nach Geschmack auch andere Gemüsearten verwenden.
Tofu Korokke
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Korokke (コロッケ) ist die japanische Variante unserer Krokette, jedoch wesentlich vielfältiger. Das Gericht kam im 19. Jahrhundert aus Portugal nach Japan und wurde dort adaptiert und dem japanischen Geschmack angepasst. Dies ist eine vegetarische Variante mit Tofu, Möhren und Hijiki Algen. Man kann je nach Geschmack auch andere Gemüsearten verwenden.
Zutaten
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Zuerst die Möhre schälen, klein würfeln und in etwas gesalzenem Wasser garen.
  2. Dann den Tofu klein schneiden, waschen bis das Wasser klar bleibt und fest ausdrücken, danach in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Hijiki auswringen und mit dem Mehl in die Schüssel geben. Alles gut vermischen – es sollte ein formbarer Teig entstanden sein- und mit Salz&Pfeffer abschmecken. Falls man keine Bällchen formen kann, noch etwas mehr Mehl hinzugeben. Jetzt nur noch die Möhrchen abtropfen und untermischen, dann kann man schon das Öl in einem Topf oder einer Pfanne erhitzen.
  3. Jetzt gehts ans panieren! Ei verquirlen und zur Seite stellen, Panko in eine Schüssel oder auf einen Teller geben und ebenfalls zur Seite stellen.
  4. Formt nun Bällchen in einer euch beliebigen Größe, taucht diese ins Ei und wendet sie im Panko.
  5. Anschließend backt ihr sie von beiden Seiten aus, bis sie hellbraun und knusprig sind – am besten lasst ihr sie auf einem Küchenpapier einen Moment abtropfen bevor ihr sie serviert.
Rezept Hinweise

Vegan gehts auch – einfach statt Ei ein wenig Stärkemehl anrühren und zum Panieren verwenden.

→ Rezept von Rose

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here