Start Kijiyaki Don - Reis mit Hühnchen

Kijiyaki Don – Reis mit Hühnchen

Kijiyaki Don - Reis mit Hühnchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Kijiyaki Don (きじ焼き丼) ist ein Reisschalengericht aus der japanischen Küche. Namensgeber dieses Gerichtes sind Fasane (きじ - kiji). Die edlen Vögel waren früher eine besondere Delikatesse des Adels. Normale Bürger kochten das Gericht mit Huhn nach. So ist heute nur noch diese Version geblieben.
Kijiyaki Don - Reis mit Hühnchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Kijiyaki Don (きじ焼き丼) ist ein Reisschalengericht aus der japanischen Küche. Namensgeber dieses Gerichtes sind Fasane (きじ - kiji). Die edlen Vögel waren früher eine besondere Delikatesse des Adels. Normale Bürger kochten das Gericht mit Huhn nach. So ist heute nur noch diese Version geblieben.
Zutaten
  • 250 g Reis
  • 1-2 Hähnchenkeulen vom Knochen gelöst
  • 1 Stange Lauch
  • 1 TL Sesam
  • 1/2 Blatt Nori
  • Öl
Für die Marinade
Portionen:
Rezept Anleitung
  1. Die Zutaten für die Marinade verrühren. Die Haut der Hähnchenkeulen mit einem Messer einstechen und die Keulen in die Marinade legen. Für mindestens 10 Minuten marinieren.
  2. Währenddessen den Lauch waschen und in etwa 5cm lange Stücke schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lauch darin kurz anschwitzen.
  3. Reis kochen. Dafür zunächst waschen und mit der entsprechenden Menge Wasser (bei uns: 300ml) in einen Topf oder Reiskocher geben. Nach dem Kochen umrühren und noch etwas nachdämpfen lassen.
  4. Das Fleisch nun aus der Marinade nehmen und vorsichtig trocken tupfen. Mit der Haut nach unten in die Pfanne legen und goldbraun braten. Anschließend das Fleisch wenden und bei geschlossenem Deckel noch weitere fünf Minuten garen.
  5. Als Nächstes die Marinade und die Lauchstücke mit in die Pfanne geben und bei hoher Hitze einkochen lassen. Regelmäßig wenden!
  6. Den heißen Reis nun auf zwei große Schalen aufteilen. Nori in feine Streifen schneiden und darüber geben. Zum Schluss das Fleisch in Stücke schneiden und mit dem Lauch in die Schalen legen. Mit Sesam bestreuen und genießen!
  7. Übrigens eignet sich das Gericht auch sehr gut für die Bento Box! Ich habe hier Hähnchenbrustfilet verwendet, da ich es lieber fettarm habe. Die Hähnchenkeule ist allerdings saftiger.
Rezept Hinweise

Eine beliebte Beilage zu Kijiyaki Don ist übrigens eine Art japanisches Rührei (iri tamago). Dieses könnt ihr wie in diesem Soboro Rezept herstellen. Ebenfalls beliebt sind Okra Schoten, grüne Mini-Paprika oder ein Shiso Blatt. Diese geben dem Gericht ein paar schöne Farbakzente. Ich habe außerdem etwas Lauch fein geschnitten und als Dekoration verwendet.

Das Original Rezept stammt aus unserem Wanderbuch 2021: Echt japanisch kochen von Kaori Endo.


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein