Start Mandarinen Sake Kuppeln

Mandarinen Sake Kuppeln

Mandarinen Sake Kuppeln
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Die Mandarinen Sake Kuppeln (タンジェリンと酒ドームケーキ) sind kleine Törtchen mit einem sehr feinen Geschmack. Mandarine und Sake harmonieren sehr gut. Wobei man den Alkohol eigentlich gar nicht rausschmeckt. Dafür sind die Kuppeln allerdings sehr cremig.
Mandarinen Sake Kuppeln
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Die Mandarinen Sake Kuppeln (タンジェリンと酒ドームケーキ) sind kleine Törtchen mit einem sehr feinen Geschmack. Mandarine und Sake harmonieren sehr gut. Wobei man den Alkohol eigentlich gar nicht rausschmeckt. Dafür sind die Kuppeln allerdings sehr cremig.
Zutaten
Für das Sake Gelee
  • 1 Mandarine
  • 150 ml Mandarinensaft
  • 25 ml Sake
  • 20 g Zucker
  • 2 Blatt Gelatine
Für den Biskuitteig
  • 60 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 20 ml Milch Zimmertemperatur
  • 5 g Stärke
  • 2 Eier Zimmertemperatur
  • Mandarinenschale gerieben, von 2 Mandarinen
Für die Mandarinen Mousse
  • 2 Blatt Gelatine
  • 125 g Sahne
  • 2 Eigelb
  • 20 ml Mandarinensaft
  • 35 g Zucker
  • Mandarinenschale gerieben, von 2 Mandarinen
  • Zitronensaft
Portionen: Kuppeln
Rezept Anleitung
  1. Zur Vorbereitung ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Halbkugel-Backformen (⌀ 7cm) bereitstellen. Backofen auf 190°C vorheizen.
  2. Für das Sake-Gelee eine Mandarine schälen und filetieren. Die Filets in kleine Stücke hacken und mit 150ml Mandarinensaft, 25ml Sake und 20g Zucker verrühren. Im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Nun geht es an den Biskuitteig: Die Eier trennen und das Eiweiß mit 30g Zucker steif schlagen. In einer anderen Schüssel das Eigelb mit 30g Zucker und der Mandarinenschale cremig schlagen. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Mehl und Stärke sieben und ebenfalls vorsichtig unterheben. Zum Schluss die Milch unterrühren.
  4. Den fertigen Teig auf das Backblech streichen, etwa 1cm hoch. Für 8-12 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen. Danach sechs Kreis ausstechen (ca. ⌀ 6cm).
  5. Weiter geht es mit der Mandarinenmousse. Hierfür die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Sahne und Mandarinenschale in einem kleinen Topf vorsichtig erhitzen. Achtung: Die Masse darf zu keinem Zeitpunkt zu heiß werden!
  6. Währenddessen Eigelb mit Zucker hellcremig schlagen. Die warme Sahne nun schnell unter die Eigelbmasse rühren und zurück in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze (nicht zu heiß!) etwas eindicken lassen. Zum Schluss die Gelatineblätter ausdrücken und in der warmen Masse auflösen. In die Halbkugel-Formen füllen. Zunächst auf Raumtemperatur abkühlen lassen, anschließend ins Gefrierfach stellen.
  7. Für das Sake Gelee ebenfalls Gelatineblätter etwa fünf Minuten in kaltem Wasser einweichen. Danach ausdrücken und bei schwacher Hitze in einem Topf auflösen. Einige Esslöffel der Mandarinen-Sake-Masse vom Anfang dazugeben und vermischen. Zum Schluss die gesamte Menge mit der Gelatine vermischen.
  8. Die Mandarinen-Sake-Masse jetzt vorsichtig auf der Mandarinen-Mousse verteilen. Anschließend könnt ihr nun schon die Biskuitboden-Kreise auf die Masse geben. Der Biskuitboden wird so durch das Gelee etwas feucht. Wer das vermeiden möchte, sollte den Boden etwas später auf die Kuppeln legen.
  9. Die Kuppeln mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 2 Stunden in ein Gefrierfach stellen. Vor dem Servieren werden sie aus der Form gelöst und im Kühlschrank aufgetaut.
  10. Optional könnt ihr die Mandarinen Sake Kuppeln mit ein wenig Sahne und Mandarinenfilets dekorieren.
Rezept Hinweise

Das Originalrezept zu für die Mandarinen Sake Kuppeln stammt aus unserem Wanderbuch: Tokyo Cakes.

Ich habe etwa acht Mandarinen für dieses Rezept verbraucht (Frucht, Saft, Schale).

Mandarinen Sake Kuppeln

Kategorie

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein