Start Japan Feste und Feiern Shōwa no hi: Shōwa Tag und Golden Week

Shōwa no hi: Shōwa Tag und Golden Week

Am 29. April wird in Japan der Shōwa no hi (昭和の日) zu Ehren des verstorbenen ehemaligen Kaisers Hirohito gefeiert. Außerdem beginnt mit diesem Tag die sogenannte Golden Week (ゴールデンウィーク).

Shōwa no hi – Shōwa Tag

Der Shōwa no hi wurde ursprünglich 1926 eingeführt, um den Geburtstag (tennō tanjōbi 天皇誕生日) des Shōwa Kaisers Hirohito (1901-1989) zu feiern, welcher mit 63 Jahren insgesamt die längste Amtszeit inne hatte. Dies war bis 1985 noch kein nationaler Feiertag, zählt nun aber zu den insgesamt 15 gesetzlichen Feiertagen in Japan. Nachdem der Kaiser jedoch 1989 verstarb, entschied man sich zunächst den Tag in Tag des Grüns (みどりの日 midori no hi) umzubenennen. Bereits 2006 wurde diese Umbenennung jedoch wieder rückgängig gemacht und der Tag des Grüns auf den 04. Mai verschoben. Heute wird am 29. April theoretisch der langen Amtszeit des Shōwa Kaisers gedacht, in der das Land nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurde. Praktisch genießen die Japaner jedoch vor allem ihren freien Tag.

Golden Week – Goldene Woche

29. April: Shōwa Tag (Shōwa no Hi 昭和の日)

03. Mai: Tag der Verfassung (Kenpō Kinen-bi 憲法記念日)
Am 03. Mai wird der japanischen Verfassung (Nihon-Koku Kenpō) von 1947 gedenkt, die nach dem Zweiten Weltkrieg am 03. Mai 1947 in Kraft trat. An diesem Tag soll über die japanische Demokratie und Regierung nachgedacht werden.

04. Mai: Tag des Grüns (Midori no Hi みどりの日)
Der Tag des Grüns ist ein Tag der Natur und Umwelt und wird seit 2007 am 04. Mai begangen. Viele Familien unternehmen an diesem Tag Ausflüge in die Natur, den Zoo oder in Parks, die an diesem Tag teilweise sogar freien Eintritt bieten. Außerdem gibt es zum Beispiel Sportveranstaltungen, zeremonielle Pflanzungen sowie sonstige Veranstaltungen an der frischen Luft.

05. Mai: Kindertag (Kodomo no Hi こどもの日)

Golden Week - Goldene Woche

Die sogenannte Golden Week (ゴールデンウィーク) startet Ende April mit dem Shōwa no hi und endet am 05.05. mit dem Kodomo no hi. Sie umfasst vier Feiertage und bildet mit dem Wochenende und der schönen Jahreszeit eine beliebte Feriensaison, in der die freie Zeit traditionell zum Reisen genutzt wird. Viele Arbeitnehmer versuchen so auch die Tage zwischen den Feiertage frei zu bekommen, manche Unternehmen schließen während dieser Zeit sogar ganz. Da die Zeit zusätzlich von schönem Wetter und der japanischen Kirschblüte versüßt wird, sind viele Flüge, Hotels und Züge ausgebucht.

Der Name Golden Week wurde übrigens 1951 vom Direktor der Daiei Film Co. Ltd. erfunden. Er kam auf diesen Namen, weil in der bestimmten Feiertagswoche mehr Kinotickets als sonst verkauft wurden und der Radio Jargon zu dieser Zeit „golden time“ lautete.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here