Start Japanische Küche Zutaten Komatsuna

Komatsuna

Komatsuna (小松菜), auch japanischer Senfspinat (Brassica rapa) genannt, ist ein beliebtes Blattgemüse, das unter anderem in Japan seit dem 17. Jahrhundert angebaut wird. Übersetzt bedeutet der Name in etwa „kleines Pinienbaum-Gemüse“. Die Pflanze verträgt weder extreme Hitze, noch extreme Kälte, weswegen man sie vor allem im Frühjahr und Herbst anbaut. Komatsuna ist eine reichhaltige Kalzium-Quelle und enthält fünfmal so viel Vitmamin C und Karotin wie Spinat.

Aussehen und Geschmack

Komatsuna ist eine Pflanze mit dunkelgrünen Blättern und hellgrünen Stängeln. Die Blätter werden etwa 30cm hoch und 18cm breit. Geschmacklich erinnert es an eine Mischung aus Blattsenf, Spinat und Kohl mit einer leichten Schärfe.

Verwendung

Komatsuna kann man pfannenrühren, eingelegen, dämpfen, kochen oder als Salat oder Suppeneinlage verwenden. Man schätzt es besonders in den Wintermonaten, wenn frisches Gemüse Mangelware ist.

Einkauf und Lagerung

Der Senfspinat ist in Europa noch weitesgehend unbekannt und kaum frisch zu erwerben. Es gibt mittlerweile jedoch einige Online-Shops, die Saatgut anbieten.

100g haben 22kcal.

Rezeptbeispiele

Green Smoothie

7 KOMMENTARE

  1. Ich hab sie heute im LIDL entdeckt.
    Es stand sogar Komatsuna als Produktname darauf.
    Bin gespannt wie sie schmecken wird.

    • Komatsuna kann man vielseitig anwenden! Zum Beispiel als grünen Smoothie, Salat, Tsukemono, in Suppen… Schau hier ruhig mal nach Mizuna/Mibuna Rezepten – die kannst du alle abwandeln. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here