Start Japanische Küche Zutaten Okra

Okra

Okra (オクラ), auch Gemüse-Eibisch oder (aufgrund seiner Form) „ladyfingers“ genannt, ist ein Gemüse aus der Familie der Malvengewächse. Es zählt zu den ältesten Gemüsepflanzen der Welt und wird bereits seit über 4000 Jahren in Afrika angebaut. Dort wächst es an einem Strauch, der bis zu 2,50m hoch werden kann. Der einjährige Strauch hat gezahnte Blätter und große gelbe Blüten. Mittlerweile ist Okra weltweit verbreitet und wird unter anderem in Indien, Pakistan und Nigeria angebaut. Es ist ganzjährig verfügbar. In Europa erlangt das Fruchtgemüse gerade wegen seiner gesunden Wirkung auf den Darm an Beliebtheit. Dazu enthält es viele Ballaststoffe (4,9g/100g). Es ist vielseitig einsetzbar und enthält viele Nährstoffe wie Vitamin C und Beta sowie zahlreiche Mineralstoffe wie Carotin, Calcium, Kalium, Magnesium uvm.

Aussehen und Geschmack

Die hell- bis dunkelgrünen Schoten sind 2 bis 20cm lang und besitzen einen feinen Flaum. Innen sind weiße Samen enthalten, die man problemlos mitessen kann. Schneidet man die Schoten in Scheiben, sehen sie aus wie kleine Sterne. Dies ist in der japanischen Küche und im Bento Bereich besonders beliebt. Allerdings sondern sie dann auch eine Art Schleim ab. Geschmacklich sollen die milden, leicht herben bis pikant-säuerlichen Schoten an grüne Bohnen erinnern.

Verwendung

Okra kann sowohl roh als auch gekocht bzw. blanchiert serviert und sogar getrocknet werden. Auch die Samen werden geröstet und zum Beispiel als Kaffeeersatz verwendet. Um die Nährstoffe zu erhalten, sollte man sie stets möglichst schonend zubereiten. Schneidet oder kocht man sie, sondern sie eine Art Schleim ab. Dies kann verhindert werden indem man sie entweder für einige Minuten in Essigwasser blanchiert und im kalten Wasser abschreckt oder sie vor der Verarbeitung einige Stunden vorher in kaltem Zitronenwasser einweicht.

Einkauf und Lagerung

Beim Einkauf sollte man auf unbeschädigte grüne Schoten ohne braune Flecken achten. Das Gemüse sollte nicht gekühlt und möglichst schnell aufgebraucht werden. Einfrieren ist jedoch möglich. Okra bekommt man mit etwas Glück in gut sortierten Supermärkten sowie natürlich beim Asialaden und auch z.B. in türkischen oder afrikanischen Läden.

100g haben 19kcal.

Rezeptbeispiele

Hiyayakko Tanabata Sōmen

Merken

Merken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here