Start Special Wichteltipps Wichteltipps: Verpackung

Wichteltipps: Verpackung

Wichteltipps - VerpackungÜber die richtige Verpackung lässt sich sicherlich genauso streiten wie über den Geschmack. Fakt ist jedoch, dass sich die meisten über eingepackte Pakete freuen und diese maßgeblich den ersten Eindruck prägen. Beim letzten Weihnachtswichteln 2015 haben sogar einige Teilnehmer explizit in ihrem Steckbrief darauf hingewiesen. Dabei ist es gar nicht mal so wichtig wahnsinnig aufwendig zu verpacken, das teuerste Geschenkpapier zu verwenden oder seltene Packtechnicken zu benutzen. Die meisten Wichtlern lassen sich einfach gern überraschen und haben Spaß am Auspacken. Egal wie schlecht der Einpackskill vielleicht sein mag, er drückt auf jeden Fall ein Stückchen Liebe aus. Deshalb noch einmal der simple Tipp: Packt euer Geschenk ein.

Beispiele für Verpackungsmöglichkeiten

  • Geschenkpapier
  • Packpapier*
  • Zeitungspapier*
  • Papiertüten (bunt/gemustert)
  • Organza und Stoff-Beutel
  • Weihnachtsstrümpfe
  • Schachteln
  • Origami Boxen
  • Metalldosen
  • Becher (z.B. Styropor)*
* Gerade solches Verpackungsmaterial ist recht schlicht – für manche zu schlicht. Deswegen empfiehlt es sich dieses mit ein wenig Masking Tape, Bäckergarn, Geschenkband o.ä. aufzupeppen.

 

Sehr schönes Verpackungsmaterial bekommt ihr beispielsweise im Einzelhandel in Geschäften wie Xenos, Depot, Nanu Nana, Idee, Tedi, dm und Co. Ihr könnt jedoch auch genauso gut welches selberbasteln oder nähen. Letzlich gibt es natürlich aber auch allerlei Online-Quellen. Hier ein paar Beispiele.

Online Verpackungsspezialisten

 

Neben bunten und gemusterten Geschenkpapier, Masking Tape und Bändern könnt ihr je nach Geschmack natürlich auch noch weitere Kleinigkeiten verwenden, um das Paket aufzuhübschen. Dafür eignen sich zum Beispiel kleine Geschenkanhänger (zu Weihnachten stets beliebt: kleine Weihnachtskugeln). Meine japanische Brieffreundin macht auch immer gerne kleine Origami Figuren. Das sieht niedlich aus und ist auch noch praktisch, da man darin kleine Botschaften verstecken kann (bsp. Rezeptanleitungen). Einfache Anleitungen für kleine Herzen, Kleider, Kraniche und mehr findet ihr im Internet. Der lieben Sicherheit halber ist es natürlich wichtig zerbrechliche Gegenstände in Luftpolsterfolie, Küchentüchern, Schaumstofffolie & Co einzuwickeln. Auch für Zwischenräume gibt es Styroporflocken, Holzwolle, Papierstreifen und mehr. Hier eignen sich aber auch Bonbons, Popcorn und Papierknäuel.

Die Karte

Wichteltipps - KarteIch bin grundsätzlich dafür, denn das macht das ganze persönlicher und schöner. Aber wenn man nun keine Karte basteln kann? Kaufen? Das wäre wieder Geld. Ein Vorschlag: Die meisten haben heutzutage HeadSet oder Mikro am Laptop. Nimmt doch eine kleine Nachricht für euer Wichtelkind auf und brennt es auf eine CD. Wäre wohl auch mal eine ganz andere Überraschung.

Ansonsten tut es doch ein kleiner Brief auf Briefpapier, den man schreibt. Ich persönlich freue mich immer über ein paar Worte von meiner WiMa. Das macht das ganze persönlicher und das WiKi bekommt das Gefühl, dass da wirklich Mühe dahinter steckt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here