Start Bento Bento Tutorials Bento Tutorial: Kodomo no Hi – Kabuto Helm

Bento Tutorial: Kodomo no Hi – Kabuto Helm

Zum Kodomo no Hi, dem japanischen Kinderfest, könnt ihr euch einen Kabuto Helm ins Bento zaubern! Die traditionellen Helme waren einst den Samurai vorbehalten. Heute sind sie u.a. eine beliebte Dekoration zum Kinderfest.

Ihr braucht

Anleitung

Schneidet euch aus Nori ein passendes Quadrat aus z.B.  15x15cm. Der verwendete Seetag sollte dabei jedoch nicht mehr frisch, sondern elastisch sein! Dementsprechend kann die Packung schon ein paar Tage geöffnet sein.

Folgt anschließend unserer Origami Anleitung und faltet das Noriblatt vorsichtig zu einem Kabuto Helm!

Bento Tutorial - Kabuto Helm

Origami - Kabuto Helm

Falls euer Nori-Helm ein wenig auseinander fällt bzw. nicht richtig halten will, könnt ihr ihn mit etwas Lebensmittelkleber fixieren. Dafür eignet sich z.B. dicker Zuckersirup. Oder ihr zerquetscht einfach ein (gekochtes) Reiskorn und nehmt es als Klebepunkt. 😉

Nun noch einen kleinen Reisball formen. Verwendet dafür Frischhaltefolie, dann könnt ihr die Größe einfach austesten. Und den Helm mal aufsetzen zum Schauen!

Bento Tutorial - Kabuto Helm

Letztlich noch ein kleines Gesicht aus Nori Punchern und etwas Ketchup formen.

Zusätzlicher Tipp

Koi nobori Tutorial

Aus Papier oder Washi Tapes könnt ihr schnell und einfach kleine extra Dekorationen basteln! Die bunten Karpfenflaggen, koi nobori, gehören zum Kodomo no Hi einfach dazu. Verwendet für die Augen und Schuppen einen wasserfesten Stift. Den Flaggenmast erstellt ihr aus Schaschlik Spießen bzw. Zahnstochern.

Beispiel Bento mit Kabuto Helm

Habt ihr ein Bento mit einem Kabuto Helm und möchtet es hier zeigen? Schreibt uns einfach, wir freuen uns auf eure Bilder!

Bento Tutorial - Kabuto Helm

Merken

Merken

2 KOMMENTARE

  1. Sehr schön, ein hübsches Onigiri mit dem Helm zum Kodomono-Hi!
    Ich mache oft für meine Söhne Bentos, aber so süße Bento kann ich nicht machen.
    Wir haben zum Kodomono-Hi Kashiwamochi gegessen. Kashiwamochi ist Mochi darin Anko gefüllt und im Blatt (die Name Kashiwa ist) wickelt wird, damit man um seinen Nachkommen Wohlergehen zu wünschen.
    Liebe Grüße aus Japan

    • Vielen Dank liebe Rumi! So ein Lob freut mich sehr. 🙂 Kashiwa Mochi ist wirklich sehr lecker! Eine schöne Tradition.
      Liebe Grüße aus Deutschland 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here