Start Japan Feste und Feiern Hina Matsuri: Mädchenfest

Hina Matsuri: Mädchenfest

Am 03. März feiert man in Japan das Hina Matsuri (雛祭り), auch Mädchenfest oder Puppenfest genannt. Obwohl dieses Fest heute kein nationaler Feiertag mehr ist, wird es doch stets groß gefeiert. Es gehört außerdem zu den fünf Jahresfesten bzw. „Doppelmonatsfesten“ (go sekku).

Hina Matsuri

Prägnant für das Fest sind die großen Pyramiden, die mit einem roten Tuch ausgelegt und mit insgesamt 15 Puppen bestückt sind. Die Aufstellung folgt dabei einer besonderen Reihenfolge: In der obersten Reihe stehen der Kaiser und die Kaiserin (dairi-sama und hina-sama), danach folgen für gewöhnlich drei Hofdamen (sannin-kanjo). In der nächsten Reihe stehen fünf Musiker (gonin-bayashi), in der nächsten 2 Gefolgsmänner (zuishin) und letztlich drei Wachmänner (eshi). Unter den Puppen stehen Waffen, Rüstungen, Haushaltsgegenstände, Musikinstrumente, lackierte Gerichte uvm. Zu beiden Seiten der Pyramide stehen Lampen und es gibt oftmals Hintergünde sowie Opfergaben vor der Pyramide. Die kostspieligen Puppen selbst sind kein Spielzeug und werden nicht im Alltag genutzt. Häufig werden sie von Generation zu Generation weitervererbt.

Hina Matsuri - Bento Daisuki Maskottchen im März

Das Hina Matsuri ist allgemein den Mädchen der Familie gewidmet. Diese sind an dem Tag Gastgeber und kümmern sich dementsprechend um das Wohlergehen ihrer Gäste. Dieser Brauch geht zurück bis in die Edo-Zeit (1600-1868), in der die jungen Mädchen solch weibliche Tugenden erlernen sollten. Einer Legende zufolge wird das Mädchen, dass vergisst alle Puppen vor der Nacht zum 04. März wegzuräumen, in dem Jahr nicht heiraten. Ein üblicher Brauch (hina nagashi) ist es außerdem unter dem Segen eines Priesters kleine Papierpuppen mit Pflaumenblüten und Reiskuchen in einem Boot aus Stroh das Meer hinuter treiben zu lassen. Mit den Puppen sollen alle bösen Geister mitweggeschwemmt werden. Die Blume des Festes ist die Pfirsichblüte.

Gerichte zum Hina Matsuri

Hina Matsuri
Hina Arare

Typische Speisen des Festes sind Venusmuschelsuppe (hamaguri no suimono), Chirashi Sushi, Hishi Mochi, Hina Arare, Kusa Mochi, Sakura Mochi uvm. Getrunken wird Sake. Mit dem Essen der Speisen wünscht man sich ein gesundes Mädchen, das später einmal glücklich heiratet. Man bittet um Glück, Schönheit und Segen. Ein Teil der Speisen wird außerdem als Opfergaben vor die Pyramide gelegt.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here