Start Rezensionen Bücher Das Bento Lunch Buch

Das Bento Lunch Buch

Das Bento Lunch Buch – Anregungen, Tipps und Rezepte für jeden Tag ist das wohl erste deutsche Bento Buch und wurde von der Bloggerin Cam Tu Nguyen geschrieben und illustriert. Bekannt ist sie vor allem durch ihren über 6 Jahre alten „Bento Lunch Blog“, der zu den größten deutschen Bento Blogs zählt. Im Netz (und auch in unserem Forum) ist sie als Token unterwegs.

Autor: Cam Tu Nguyen
Verlag: Jaja Verlag
Jahr: 2015
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3943417746
Seitenzahl: 140
Kosten: 24,00 €
Zu kaufen bei: Amazon.de*

Erster Eindruck

Das 22,5×18,5cm große Hardcover Buch aus dem Jaja Verlag mit Fadenbindung und kleinem rotem Bändchen als Lesezeichen hat eine schöne Größe (kleiner als allgemein üblich, aber doch groß genug um alles gut erkennen zu können) und angenehme Struktur. Schon auf dem Cover fallen die liebevollen Illustrationen ins Auge, die sich durch alle 140 Seiten ziehen. Sehr witzig: Für die Hintergründe wurden reale Lebensmittel wie Erbsen, Reis oder Karottenblumen verwendet. Verschiedenfarbige Blöcke mit Seitenzahlen (Register) ermöglichen es schnell zwischen Kapiteln zu unterscheiden.

Das Bento Lunch Buch

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist Bento?
  • Washoku-Regeln
  • Der Aufbau eines Bento
  • Die Wahl der Bentobox
  • Kohlenhydrate
  • Essenstrenner
  • Beilagen
  • Toppings & Lückenfüller
  • Die richtige Verpackung
  • Grundzutaten der japanischen Küche
  • Bento-FAQ
  • Online-Bezugsquellen
  • Lesenswerte Bento-Blogs und –Webseiten
  • Danke!

Aufbau

Grundsätzlich umfasst das Buch drei große Blöcke, die so auch im Inhaltsverzeichnis unterteilt werden. Teil 1 umfasst allgemeine Informationen, Teil 2 widmet sich schon mehr Anleitungen und Rezepten und Teil 3 gibt noch einmal Übersichten zu Zutaten, Bento und Quellen. Die einzelnen Kapitel beginnen jeweils mit einem Kapitelbild und kleinem einleitenden Text. Anleitungen und andere Erklärungen werden von Illustrationen begleitet, Bilder von Rezepten gibt es leider nicht. Dafür werden die 16 verwendeten Bento (Fotos) besonders in Szene gesetzt. Sie umfassen jeweils eine Doppelseite, verweisen auf Rezepte und geben kleine Anmerkungen. Kleine Tipps werden durch Fettschrift oder anderer Farbe und (gepunktetem) Rahmen deutlich gemacht. Prinzipiell ist das Buch sehr übersichtlich gestaltet.

Das Bento Lunch Buch4

Inhalte

Im ersten Teil geht es zunächst einmal um allgemeine Informationen. Token widmet sich der Frage, was denn nun ein Bento genau ist und beschreibt die japanischen Regeln zum Washoku. Bei letzterem setzt sie kleine Icons, die sie später auch weiterverwendet. Sie nennt ebenfalls einige Beispiele und zeigt gleich ein Bento, an dem sie dies deutlich macht. Weiterhin widmet sie sich dem Aufbau eines Bento und beschreibt wie man selbst eines erstellt.

Im zweiten Teil geht es ans Eingemachte. Nach Informationen zur Wahl der richtigen Bentobox, geht es los mit dem Kapitel Kohlenhydrate (Reis, Sandwich) und den ersten Rezepten anhand von Bento und Illustrationen. Die einfachen Rezepte japanischer und westlicher Art umfassen die Punkte Beschreibung, Zutaten, Anleitung und – sehr praktisch und gut durchdacht – Washoku Regeln (Icons). Das Kapitel Essenstrenner widmet sich auch anderem Zubehör. Beilagen sowie Toppings & Lückenfüller enthalten weitere Rezepte und Anleitungen zu z.B. Klassikern wie Tamagoyaki und Oktopus Würstchen. Den Abschluss bilden Informationen zur Verpackung der Box, dem Frischhalten und abschließende Worte mit Illustrationen zum Packen der Box.

Der letzte Teil umfasst noch einmal einige Basics wie Grundzutaten mit kleiner Beschreibung, dem beliebten Bento-FAQ vom Blog sowie einige Links (hier gleich mal ein Danke für die Nennung von Bento Daisuki) und dem obligatorischen Danke.

Das Bento Lunch Buch3

*Amazon Partnerlink

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Erster Eindruck
Aufbau
Inhalt
Preis-Leistung
TEILEN
Vorheriger ArtikelHina Arare
Nächster ArtikelBakery My Heart

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here