Start Rezensionen Lebensmittel Poppo / Hiyoko

Poppo / Hiyoko

Poppo ist eine Version von Hiyoko, wie sie in Kamakura verkauft wird. Im Grunde handelt es sich um identisches Gebäck, nur der Name ist anders. Hiyoko sind vor allem in Hakata (Fukuoka) und Tōkyō beliebt. Es handelt sich dabei um Manjū in Kükenform. Gefüllt sind sie mit weißem Anko (shiroan).

Name: Poppo [ぽっぽ] / Hiyoko [ひよこ]
Marke: Kamakura Omiyage Shop
Preis: ca. 800 Yen
Maße: 23 x 16,5 x 5,3 cm
Gefunden bei: Kamakura Omiyage Shop

Erster Eindruck

Auf den ersten Blick kann man schon die Verpackung für Hiyoko halten! Diese wird nämlich ähnlich verkauft. Meist ist sie gelb gehalten, mit vielen kleinen Küken darauf. Richtig niedlich und ein feines Souvenir (omiyage). Poppo wird in Kamakura verkauft, das steht auch groß auf der Box. Die gibt es in unterschiedlichen Größen. In meiner waren neun einzeln verpackte Manjū enthalten. Jedes in feinem Seidenpapier mit kleinem Küken Motiv. Die Wagashi sind etwa 4×6 cm groß und tatsächlich auch geformt wie ein Küken!

Geschmack

Poppo / Hiyoko haben eine dünne, bräunliche Teighülle. Darin versteckt sich eine leckere Füllung aus weißem Anko (shiroan). Dieses ist schön cremig und soll Eigelb symbolisieren. Man bleibt also beim Hühnchen-Thema. Leider sind die Manjū ein wenig trocken. Daher sollte man sie mit einer feinen Tasse Tee genießen. Die Besonderheit liegt aber tatsächlich wirklich in der Küken Form! Aufgrund dieser sind sie von 1912 bis heute ein beliebtes Souvenir. Und es gibt sie sogar in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

Inhaltsstoffe

Weißes Anko, Zucker, Weizen-Zucker, Sirup, Eier, Honig, Backpulver, Emulgator. Zu den Nährwerten gibt es leider keine Angaben.

Merken

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Erster Eindruck
Geschmack
Preis-Leistung
TEILEN
Vorheriger ArtikelHotate Gohan
Nächster ArtikelAsia Overseas Markt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here