Start Japanische Küche Zutaten Ingwer

Ingwer

Ingwer (shōga 生姜) ist ein unverzichtbares Element der japanischen Küche und wird in vielen Rezepten verwendet. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Indien und Malaysia. Heute zählt sie zu den wichtigsten Gewürzen weltweit. Im 3. Jahrhundert kam sie aus China nach Japan und wird seitdem als Heil- und Würzpflanze verwendet. Er besitzt starke antibakterielle Eigenschaften und unterstützt die Verdauung. Zudem soll er als Tee bei Erkältungen, Rückenschmerzen und Rheuma helfen und den Kreislauf stimulieren.

Aussehen und Geschmack

Ingwerwurzeln haben eine goldbraune Farbe und sollten vor der Verwendung geschält werden. Sie sind unterschiedlich groß und wachsen knollig verzweigt. Er hat ein erfrischendes, scharfes Aroma, das je nach Alter der Wurzel zunimmt.

Verwendung

Ingwer wird sehr oft pur oder mit anderen Zutaten eingelegt und dann beispielsweise zu Sushi (in Essig als gari) und anderen Gerichten gereicht. Eingelegt in umezu heißt er beni shōga (紅生姜). Geriebener Ingwer wird als Dip oder pures Würzmittel verwendet.

Einkauf und Lagerung

Bei der Auswahl der richtigen Wurzel sollte man auf eine glatte Schale achten. Sie sollten schwer sein und nicht ausgetrocknet aussehen. Ingwer sollte man an einem kühlen, trockenen Ort lagern. Dort hält er sich bis zu zwei Wochen.

100g Ingwer haben etwa 50kcal.

Rezeptbeispiele

Karē Raisu Tori Kara (Karaage) Gari Tsukune Tofu nikumaki shōgayaki Buta no shōgayaki

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here