Start Japanische Küche 10 Küchen Gadgets aus Japan (Daiso) – Teil 2

10 Küchen Gadgets aus Japan (Daiso) – Teil 2

Nachdem ich euch bereits fünf Küchen Gadgets aus Japan vorgestellt habe, geht es heute weiter mit dem zweiten Teil. Auch hier stelle ich euch wieder fünf verschiedene Küchen Gadgets aus dem japanischen Laden Daiso vor.

Erinnert ihr euch noch an alle zehn Produkte?

Küchen Gadgets aus Japan

  1. Rice Cooking Mug – Tasse zum Reis kochen
  2. Stretchable Silicone Wrap – Dehnbare Silikonhülle
  3. Egg Timer – Eieruhr
  4. Naminami Slice – Schneider in Fischform
  5. Silicone Popsicle Maker – Eis am Stielmacher
  6. Measuring Spoon – Messlöffel
  7. Soy Sauce Spray Bottle – Sprühdose für Sojasauce
  8. Tornado Veggie Cutter – Tornado Gemüseschneider
  9. Foaming Frother – Schaum-Aufschäumer
  10. Microwavable Ramen Cooker – Mikrowellengeeigneter Ramen Kocher

Küchen Gadgets aus dem Daiso – Teil 2

Zu manchen Küchen Gadgets gibt es erneut kleine Videos bei Facebook oder Instagram. Schaut also ruhig mal vorbei, um zu sehen, wie das Zubehör funktioniert.

Measuring Spoon – Messlöffel

Küchen Gadget aus Japan - MesslöffelNoch ein nicht ganz so innovatives Produkt, aber nichts desto trotz praktisch: Messlöffel. Auch hier mal wieder in niedlichem Disney / Mickey-Design. Ihr merkt, Japan mag süße Designs! Aber mal ganz ehrlich, warum auch nicht? Ich bin ein riesen Fan von nützlichen Produkten, die dazu auch noch toll aussehen. Das 3er-Set hat die Masse 5ml, 10ml und 15ml.

Verwendet man die Messlöffel für Flüssigkeiten (ml), dann stimmt die Angabe tatsächlich gut überein. Wenn man jedoch feste Stoffe wie Salz (g) nehmen möchte, hat ein gestrichener Löffel stets ein paar Gramm zu viel. Da müsste man sich also dran gewöhnen und gegebenenfalls etwas die Menge anpassen. Ansonsten jedoch auf jeden Fall schon mal eine gute Richtlinie zum Abmessen. Der Niedlichkeitsfaktor ist zu 100% erfüllt.

Soy Sauce Spray Bottle – Sprühdose für Sojasauce

Küchen Gadget aus Japan - Sprühdose
Küchen Gadget aus Japan - Sprühdose Kommen wir zu einem wirklich japanischen Produkt: Einer Sprühdose für Sojasauce. Die finde ich ja echt witzig. Hier haben wir ein relativ normales Design. Jedoch gibt es ebenso niedliche Versionen mit zum Beispiel Gudetama. In die kleine, etwa 12cm hohe, Flasche passen etwa 80ml.

Das Prinzip ist relativ einfach: Flüssigkeit rein, auf den Knopf drücken und das gewünschte Gericht vollsprühen. So bekommt man auch einen Hauch Sojasauce auf die Mahlzeit!
Für einen ersten Test habe ich einfach mal auf ein Brettchen gesprüht. Das hat auch gut geklappt und die Sojasauce hat sich ordentlich verteilt. Je nachdem aus welcher Entfernung man sprüht, verteilt sich die Flüssigkeit natürlich noch ein wenig mehr.

Tornado Veggie Cutter – Tornado Gemüseschneider

Für dekorative Zwecke eignet sich dieser Tornado Gemüseschneider. Mit diesem lassen sich Gemüsesorten wie Gurke, Kartoffel, Rettich und mehr in der sogenannten Tornado Form schneiden. Hierbei handelt es sich um eine Spirale. Das Gemüse muss hierfür zwischen 3 und 10cm groß sein. Es sollte außerdem nicht allzu hart sein. Der etwa 11cm große Schneider besitzt nämlich nur eine Plastikklinge.

Zum Test angetreten ist eine etwas mitgenommene Gurke mit Schale. Das kleine Schneidegerät wird in ein Ende gebohrt. Anschließend kann man die Klinge im Kreis drehen. Mit jeder Drehnung wird quasi eine Scheibe abgetragen. Dies kann man machen bis die gewünschte Länge erreicht wird. Letztlich funktioniert das erstaunlich gut! Ich bin gespannt, wofür man es wohl am besten einsetzen kann.

Foaming Frother – Schaum-Aufschäumer


Hier haben wir erneut ein recht spezielles Gerät, das aber wieder mal ein niedliches Design hat. Der Schaum Aufschäumer soll genau das machen, was sein Name verspricht: Schaum. Als Beispiele werden Milch, Saucen oder auch ein fluffiges Omelette (inklusive Anleitung) angegeben. Als Richtwert werden 50ml angegeben. Mit etwa 11x8cm ist der Aufschäumer aber auch nicht besonders groß.

Erneut ist das Prinzip einfach: Flüssigkeit in das Gerät geben, Deckel drauf und dann schnell den Griff hoch und runter bewegen. So treffen die zwei Löcher-Platten immer wieder auf die Flüssigkeit und erzeugen den Schaum. Mit Milch hat das tatsächlich auch ganz gut geklappt. Nach bereits 10-15 Sekunden hatten wir den ersten Schaum. Wenn man allerdings zu viel Schaum erzeugt, läuft dieser etwas über.

Microwavable Ramen Cooker – Mikrowellengeeigneter Ramen Kocher

Bei unserem letzten Küchen Gadget kann ich schon die Geister streiten hören: Ist das nützlich oder eher nicht? Mit dem Ramen Kocher lassen sich Instant Ramen in der Mikrowelle zubereiten. Ohne Griff hat der Plastik-Topf dabei einen Durchmesser von 17cm und ein Volumen von etwa einem Liter. Die meisten Ramen Packungen benötigen jedoch nur 500ml. An der Seite befinden sich Milliliter-Angaben und im Deckel ein paar Löcher um Wasser abzugießen. Eine Anleitung, auch auf Englisch, ist ebenfalls vorhanden.

Für die Zubereitung einfach Wasser und Nudeln in den Topf geben und in der Mikrowelle erhitzen. Meine Instantnudeln brauchten 500ml. Das macht etwa sieben Minuten bei 500W. Danach waren die Nudeln etwas übergart, aber durchaus lecker. Man kann praktischerweise direkt aus dem Topf essen und ihn anschließend abwaschen.
In Japan ist dieser Topf tatsächlich sehr beliebt. Was meint ihr dazu?

Welches ist nun euer liebstes Küchen Gadget?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein