Start Rezensionen Lebensmittel Mitarashi Mochi Monaka

Mitarashi Mochi Monaka

Mitarashi Mochi Monaka vereinen gleich drei beliebte japanische Süßigkeiten in sich. Mitarashi Dango mit einer süßlichen Sojasauce, klebrige Mochi und knusprige Monaka Waffeln.

Name: Mitarashi Mochi Monaka
Marke: Bessho Seika
Preis: 4,95 €
Gewicht: 210g
Gefunden bei: Asia Supermarkt [Frankfurt]

Erster Eindruck

Ich kenne bereits andere Geschmacksrichtungen derselben bzw. einer ähnlichen Marke und war deswegen ganz aufgeregt als ich diese Sorte entdeckt habe. Bei dieser Variante hat man sich nämlich an den leckeren Mitarashi Dango orientiert und das musste ich einfach mal probieren. Mitarashi Dango sind kleine japanische Klößchen mit süßlicher Sojasauce, die auf Spieße gesteckt werden. Genau solche finden sich auch auf der ca. 26,5x19cm großen Verpackung wieder. Auch die sonstigen Farben sind in Brauntönen gehalten, die wohl an die Sauce erinnern sollen. Da die Packung teilweise durchsichtig ist, sieht man außerdem schön die einzeln verpackten Monaka mit ca. 4cm Durchmesser. Enthalten sind 14 Stück.

mitarashi-mochi-monaka2

Geschmack

Mitarashi Mochi Monaka schmecken im Grunde so, wie sie heißen. Außen befindet sich eine dünne, geschmacksneutrale, aber dafür knusprige Hülle. Innen befindet sich eine süße Bohnenpaste mit Mitarashi Saucengeschmack – also eine süßliche Sojasauce. Und im Kern gibt es dann auch noch eine typische klebrige Mochimasse! Alles in allem finde ich den Geschmack ganz gut getroffen. Ganz natürlich schmecken sie leider nicht, aber ich kann sie trotzdem jeden Mochi und Dango Fan empfehlen.

mitarashi-mochi-monaka3

Inhaltsstoffe

Bohnenpaste, Zucker, Hirsegelee, Klebriger Reis, Maltose, Reduzierter Dicker Malzsirup, Sojasauce, Stärke, Pflanzenöl, Süßungsmittel E420, Trehalose, Emulgator E322. Allergenhinweis: Bohnen, Hirse, Sojasauce, Ei. 100g haben 302kcal, 2,6g Eiweiß, 0,2g Fett, 72,7g Kohlenhydrate (davon 34,9g Zucker) und 0,1g Salz.

Merken

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Erster Eindruck
Geschmack
Preis-Leistung
Vorheriger ArtikelHōtō Nabe
Nächster ArtikelAusgefragt: Wie kamst du zum Bento?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here